Weihnachtsbäume zum Mieten

Das Aufstellen und Schmücken des Weihnachtsbaums ist in fast allen deutschen Haushalten eine wichtige Tradition. Doch schon einige Tage nach Weihnachten landet er dann meist auf der Strasse oder im Müll. Das Startup „Happy Tree“ bietet jetzt ein wesentlich nachhaltigeres und umweltfreundlicheres Konzept. Denn bereits seit Jahren prangern Umweltschutzorgansationen an, dass der bisherige Umgang mit dem grünen Weihnachtsschmuck der Umwelt schade.

„Happy Tree“ oder zu Deutsch „glücklicher Baum“ macht es jetzt möglich, Weihnachtsbäume zu mieten, anstatt sie zu kaufen. Dabei erhält man den Baum, anders als die bisherigen Wegwerfprodukte, in einem Blumentopf. Der lebendige Baum wird dann, nachdem das Fest vorüber ist, wieder zurückgegeben und dann in eine Baumschule in der Region gebracht. Dort wird er eingepflanzt und kann weiter gedeihen. Der Preis für die Tannen mit so lustigen Namen wie „Tanneliese“ oder „Waldemar“ liegt zwischen 65 und 78 Euro.

Add comment