Sunswift IVy, das schnellste Solar-Auto der Welt

IVy on the open road during WSC; Photo Sunswift

Ein Team aus Studenten der australischen University of New South Wales hat mit dem Solarauto Sunswift IVy einen neuen Geschwindigkeits-Weltrekord aufgestellt. Das ziemlich futuristisch aussehende Gefährt erreichte Anfang Januar beeindruckende 88 Kilometer pro Stunde und zwar allein durch Sonnenenergie. Damit konnte Sunswift IVy vor den unbestechlichen Mitarbeitern der Guiness World Records den seit über 20 Jahren gültigen Weltrekord von 79 Kilometer pro Stunde deutlich überbieten.

Das 4,6 Meter lange und 1,8 Meter hohe und breite Solarauto besteht aus Kohlefasern und wiegt nur rund ein Zehntel eines „normalen“ Autos vergleichbarer Größe. Die Solarzellen des Gefährts erzeugen rund 1.200 Watt, was laut downloadbarem FactSheet in etwa der Energie entspricht, die für das Toasten von zwei Brotscheiben benötigt werden. Gekostet hat das schnelle Solarauto in den 18 Projekt-Monaten ungefähr 280.000 US-Dollar.

Eigens für den Rekordversuch – der Anfang Januar 2011 auf einem südlich von Sydney gelegenen US-Marineflugplatz statt fand – wurden übrigens die hochmodernen Lithium-Polymer-Batterien aus Sunswift IVy ausgebaut. Der Grund dafür ist, dass die Geschwindigkeit für den Guiness-Rekord direkt durch Solarantrieb erreicht werden muss und nicht über Batterien als Zwischenspeicher. Laut Sunswift-Projektmanager Daniel Friedman würde andernfalls ein Wettlauf um die größeren und leistungsfähigeren Akkus entstehen und nicht – wie eigentlich gedacht – darum „wie effizient ein Solarauto Sonnenenergie in Bewegungsenergie umsetzt“. Außerdem liegen die Geschwindigkeits-Rekorde von Solarautos mit Battierien bereits bei über 100 Kilometer pro Stunde, auch Sunswift IVy erreicht mit Batterieunterstützung eine Höchstgeschwindigkeit von 115 Kilometer pro Stunde und eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 85 Kilometer pro Stunde.

Laut Friedmann besteht die Aufgabe von Autos mit Solarpaneelen interessanterweise hauptsächlich darin das öffentliche Interesse für nachhaltige Energieerzeugung zu steigern. Im täglichen Gebrauch sind Solarzellen auf dem Hausdach mit deren Energie der Autoakku geladen werden kann, nämlich etwa sechs mal effizienter.

 

Matthias Schaffer

Add comment