Deutschlands fahrradfreundlichster Arbeitgeber gesucht

Deutschlands fahrradfreundlichster Arbeitgeber gesucht; Bild: shutterstock

Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. hat Ende Mai 2010 den Wettbewerb „Die fahrradfreundlichsten Arbeitgeber“ gestartet. Gefördert wird der Wettbewerb vom Bundesverkehrsministerium. Schirmherr des Wettbewerbs ist Prof. Dr. Klaus Töpfer.
Das Fahrrad als absolut klima- und umweltverträgliches Verkehrsmittel im Nahbereich wird häufig unterschätzt und hat gerade bei Unternehmen noch einen geringen Stellenwert. Hierauf möchte B.A.U.M. mit Hilfe des Wettbewerbs aufmerksam machen und sucht bundesweit die fahrradfreundlichsten Arbeitgeber.

Der Wettbewerb richtet sich insbesondere an Unternehmen, aber auch an Behörden und sonstige Einrichtungen mit mindestens zehn Mitarbeitern und honoriert das konzeptionelle, umfassende Bemühen, die Fahrradnutzung bei den Mitarbeitern zu fördern. Die Teilnahme am Wettbewerb ist bis zum 31. August 2010 online unter www.fahrrad-fit.de möglich. Die Auszeichnung der Gewinner erfolgt im Herbst 2010. Zu gewinnen gibt es eine Fülle wertvoller Preise, zum Beispiel Fahrräder und -zubehör oder auch eine ganze Fahrradflotte für sechs Wochen. Gute Praxisbeispiele werden vielfältig kommuniziert.

Zu den Bewertungskriterien des Fragebogens gehören zum Beispiel Grundsätze und Organisation der Fahrradförderung, Infrastruktur fürs Fahrradfahren, Motivation der Mitarbeiter zum Radfahren, Angebote & Service für Radfahrer, Information und Kommunikation sowie sonstige Aktivitäten zur Fahrradnutzung. Bewerber können über einen spezifischen Zugang auf der Internetwebsite des Projekts ihre Aktivitäten vorstellen sowie den Online-Fragebogen ausfüllen.

Diverse Kommunen und Regionen, darunter zum Beispiel Köln, Bonn, Dortmund, Kassel, Darmstadt, Aachen, aber auch Mecklenburg-Vorpommern, beteiligen sich mit regionalen Wettbewerben und suchen die fahrradfreundlichsten Arbeitgeber vor Ort.

B.A.U.M. e. V.

Add comment