Deutsche glauben an die Zukunft des Elektroautos

Elektroauto
ElektroElektroautoauto

Die Mehrheit der Deutschen glaubt an die Zukunft der Elektromobilität. Das geht aus einer aktuellen Studie im Auftrag des Energiekonzerns E.ON hervor. Demnach glaubt mehr als ein Drittel der Befragten, dass die Elektromobilität in 20 Jahren die auf fossilen Energieträgern basierende Mobilität überholt haben wird.

Ab Juni 2016 gibt es bis zu 4.000 Euro Prämie für den Kauf eines Elektroautos. Ist das der Durchbruch von Elektromobilität in Deutschland? „Mehr als ein Drittel aller Deutschen sehen in 20 Jahren mehr Elektroautos als Autos mit Verbrennungsmotor auf Deutschlands Straßen“, sagt Robert Hienz, Geschäftsführer von E.ON Energie Deutschland.

{module Jobs}

Das belegt eine aktuelle Umfrage von TNS Emnid im Auftrag von E.ON. Dies wären über 20 Millionen Elektrofahrzeuge im Jahr 2036 – denn laut Kraftfahrt-Bundesamt waren 45,1 Millionen PKWs zum 1. Januar 2016 in Deutschland zugelassen.

  • Das könnte Sie auch interessieren:
  • Kaufprämie für Elektroautos
  • Dobrindt will 15.000 Ladesäulen bauen lassen
  • Airbus & Siemens: 2030 erste Elektro-Linienflugzeuge

Sowohl Männer als auch Frauen glauben gleichermaßen an die Zukunft der Elektromobilität: 34 Prozent der befragten Männer und 35 Prozent der Frauen sind der Meinung, dass in 20 Jahren Elektroautos in der Mehrheit sein werden.

Beachtlich sind jedoch die regionalen Unterschiede: Über die Hälfte der Hamburger – nämlich 52 Prozent – ist der Ansicht, dass das E-Auto das klassische Automobil in 20 Jahren ablösen wird. Weitaus weniger überzeugt von Elektromobilität sind dagegen die Thüringer mit nur 21 Prozent sowie die Menschen in Sachsen-Anhalt (26 Prozent) und im Saarland (26 Prozent).

Add comment