Der nächste Urlaub kommt bestimmt

Die Weihnachtsferien sind vorbei, viele Familien wieder aus dem Winterurlaub zurück. Unvergessen sind wunderschöne Bergpanoramen genauso wenig wie kilometerlange Staus bei der An- und Abreise in die Wintersportorte der Alpen. Aber muss man das als unvermeidliche Begleiterscheinung des jährlichen Skivergnügens akzeptieren? Nicht unbedingt. 20 Urlaubsorte arbeiten zusammen an alternativen Mobilitätskonzepten für den Alpentourismus.

Für viele undenkbar, ist es doch möglich: Ohne Auto in den Skiurlaub reisen. Bekannte Wintersportorte wie Berchtesgaden, Bad Reichenhall oder das schweizerische Interlaken gehören neben Orten aus vier weiteren Staaten dem Verein der Alpine Pearls an. Sie alle  garantieren die Möglichkeit einer autofreien An- und Abreise per Bus oder Bahn. Zudem bietet jeder Ort weitere Fortbewegungsmöglichkeiten an, um autofrei an die Skipiste oder zu Wanderrouten zu gelangen. Dabei wird auch vor Innovationen nicht zurückgescheut, kann man doch in einigen „Perlen“ Elektrofahrräder mieten.

Hinter der im Jahr 2006 gegründeten Kooperation steht vor allem die Idee des sanften, umweltfreundlichen Tourismus. Darüber hinaus wird das Engagement der Verantwortlichen noch von anderen Werten geprägt: Kulturlandschaften sollen erhalten, die alternative Energieversorgung ausgebaut und regionalspezifische Traditionen gepflegt werden. Und ganz klar, die gemeinsame Vermarktung mit einer umfassenden Kommunikationsstrategie sorgt für zusätzliche mediale Aufmerksamkeit. Die Alpine Pearls sind im fünften Jahr ihres Bestehens bereits Preisträger der Ecotrophea des Deutschen Reiseverbandes und des Energy Globe Awards des Jahres 2008.

Bei soviel Goodwill könnte man als Urlauber gleich noch versuchen eins draufzusetzen. Schon mal überlegt, anstatt Skizufahren, mal eine Schneeschuhwanderung zu machen oder sich im Langlaufen zu probieren? Die Natur würde es uns danken.

Ulrike Rosenfellner

Add comment

Über das CleanEnergy Project

Das CleanEnergy Project ist ein non-profit Online-Magazin für alle Menschen auf der Suche nach mehr Nachhaltigkeit.

Das Team von CleanEnergy Project will Gestalter und nicht nur Zuschauer unserer Zeit sein.

Wir heißen alle willkommen, die sich uns als Autoren unserer Zeit anschließen möchten und bieten dafür unsere Plattform, das CleanEnergy Project.