Boeing-Jungfernflug mit grünem Diesel

Erstmals ist eine Boeing 787 im Rahmen eines Forschungsprogramms erfolgreich mit Green Diesel geflogen. Der Kerosintreibstoff enthielt eine Beimischung von 15 Prozent pflanzlichen Ölen und tierischen Abfallfetten. Die Luftfahrt könnte mit dem neuen Treibstoff umwelt- und klimafreundlicher werden.

Der 787 Dreamliner hat den weltweit ersten Testflug mit ‚grünem‘ Diesel hinter sich gebracht, wie Boeing meldet. Der Treibstoff sei nachhaltig und breit verfügbar. Bis jetzt wurde er nur in Bodenfahrzeugen eingesetzt. Das linke Triebwerk des Testflugzeugs sei mit einer Mischung aus 85 Prozent herkömmlichem Kerosin und 15 Prozent sogenanntem ‚Green Diesel‘ angetrieben worden. Der Green Diesel besteht aus Pflanzenölen, tierischen Abfallfetten und Altspeiseölen. Er ähnelt chemisch dem Biotreibstoff HEFA (Hydroprocessed Esters and Fatty Acids), der bereits 2011 als Biotreibstoff in der Luftfahrt zugelassen wurde. Es handelt sich bei Green Diesel aber um einen anderen Treibstoff, der nicht identisch mit Biodiesel ist.

Der Testflug verlief erfolgreich und gemäß den Erwartungen. Es war kein Unterschied zu konventionellem Kraftstoff festzustellen, wie Flugkapität Mike Carriker meldete. Die Entwickler setzen große Hoffnungen in den neuen Treibstoff, der bis zu einem Prozent der weltweiten Treibstoffversorgung in der Luftfahrt decken könnte. Voraussetzung wäre eine Produktionskapazität von drei Milliarden Litern in Europa, Asien und den Vereinigten Staaten. Die Großhandelspreise bewegen sich bei drei US-Dollar pro Gallone. Unter Berücksichtigung von staatlichen Anreizen der USA wäre Green Diesel damit in etwa genauso teuer wie Kerosin auf Erdölbasis.

Green Diesel ist eine von mehr als 25 neuen Technologien, die im Rahmen des ecoDemonstrator Programms an Bord des 787 Dreamliner ZA004 getestet werden. Ziel ist es die Luftfahrt umwelt- und klimafreundlicher zu machen. Neste Oil zufolge, dem Lieferanten von Green Diesel, kann der neue Treibstoff die CO2-Emissionen auf die gesamte Lebensspanne hochgerechnet um 50 bis 90 Prozent im Vergleich zu herkömmlichem Diesel senken.

„Green Diesel bietet eine großartige Chance um nachhaltige Luftfahrt-Biotreibstoffe für unsere Kunden verfügbarer und erschwinglicher zu machen“ sagte Julie Felgar, Boeing Commercial Airplanes Managing Director für Umweltstrategie und Integration. “Wir werden die Daten von verschiedenen ecoDemonstrator Flügen bereitstellen, um die Bemühungen zur Genehmigung dieses Treibstoffes für die kommerzielle Luftfahrt zu unterstützen und als Beitrag, um die Umweltziele unserer Industrie zu erreichen.“

Add comment