Spitzentreffen von Vertretern aus Wirtschaft, Forschung, Wissenschaft & Medien

Innovation

Was sind die Voraussetzungen für die Zukunftssicherung des Innovationsstandortes Deutschland? Wie werden durch Innovationen Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz gefördert? Und wie werden eigentlich Menschen zu Erfindern? Antworten auf diese und viele andere Fragen erhalten die Teilnehmer des 6. Deutschen Innovationsgipfels am 18. Februar 2013 in München.

Die Veranstaltung bietet Gelegenheit zum Austausch über nachhaltiges Innovationsmanagement, stellt Best-Practise-Beispiele vor und lädt dazu ein, Netzwerke zu knüpfen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Zu den Referenten zählen unter anderem Stephan Achilles (Innovationsmanagement, Volkswagen), Prof. Dr. Christoph Bamberger (Geschäftsführer, Medizinisches PräventionsCentrum Hamburg), Dr. Christoph Budach (Projektleiter Offshore Foundation Drilling, Hochtief Solutions), Dr. Georg Oenbrink (Innovation Networks & Communication, Evonik Industries) sowie Prof. Dr. Claus Hipp (Geschäftsführer, HiPP GmbH & Co. Vertriebs KG).

Gelegenheit zum intensiven Erfahrungsaustausch in kleinen Gruppen bieten Workshops zu Themen wie „Need-Finding – Kundenbedürfnisse als Treiber für Innovationen“, geleitet von Katharina Berger (Head of Design Thinking, Deutsche Bank) und Prof. Dr. Falk Uebernickel (Professor für Informationsmanagement, Universität St. Gallen), „More with less – Nachhaltigkeit und Ressourcen-Effizienz durch Innovation“, Vorsitz: Alexander Holst (Leiter Sustainability Services, accenture), und „Mit systematischer Anwendung von Innovationstools Neues kreieren“ mit Dr. Peter Delwing (Direktor Innovation, Villeroy & Boch).

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung finden Sie unter www.innovation-network.net

Deutscher Innovationsgipfel

Add comment

Über das CleanEnergy Project

Das CleanEnergy Project ist ein non-profit Online-Magazin für alle Menschen auf der Suche nach mehr Nachhaltigkeit.

Das Team von CleanEnergy Project will Gestalter und nicht nur Zuschauer unserer Zeit sein.

Wir heißen alle willkommen, die sich uns als Autoren unserer Zeit anschließen möchten und bieten dafür unsere Plattform, das CleanEnergy Project.