Klimaschutz durch Abfallwirtschaft

Noch vor 20 Jahren gingen in Deutschland fast 38 Millionen Tonnen Treibhausgasemissionen auf die Abfallwirtschaft zurück. Doch seit damals hat sich viel getan. Mit hoch entwickelten Recycling- und Verwertungstechnologien leistet die Abfallwirtschaft heute sogar einen Beitrag zum Klimaschutz.

Insgesamt sparen Altholz- und Siedlungsabfallwirtschaft derzeit jährlich knapp 18 Millionen Tonnen klimaschädliche Gase ein. Insgesamt konnten die jährlichen Treibhausgasemissionen durch die Abfallwirtschaft also um insgesamt rund 56 Millionen Tonnen gegenüber 1990 gesenkt werden.

Zu dieser Einschätzung kommen das Öko-Institut und das Institut für Energie- und Umweltforschung (Ifeu) in der Mitte Januar vorgestellten Studie „Klimaschutzpotenziale der Abfallwirtschaft“, die im Auftrag von Umweltbundesamt, Bundesumweltministerium und dem Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft durchgeführt wurde.

In Deutschland fallen jährlich etwa 40 Millionen Tonnen Siedlungsabfälle und knapp sieben Millionen Tonnen Altholz an. Laut Studie werden bereits heute aus etwa 62 Prozent dieser Menge Wertstoffe getrennt erfasst und stofflich oder energetisch verwertet. So leistet allein die thermische Nutzung des Restmülls bereits einen großen Beitrag zum Klimaschutz. Die Gewinnung wertvoller Sekundärrohstoffe durch Recyclingverfahren entlastet das Klima, indem sie den Energiebedarf für die Herstellung von Glas, Papier, Kunststoff und Metallen um bis zu 50 Prozent senkt.

Bis zum Jahr 2020 könnten laut Öko-Institut und Ifeu die treibhausschädlichen Gase in der deutschen Abfallwirtschaft  weiter reduziert werden – um rund zehn Millionen Tonnen CO2-Äquivalente jährlich. Um dies zu erreichen müsste die Recyclingquote noch weiter steigen, die stoffliche Verwertung der Abfälle zunehmen und die Technik in den Behandlungsanlagen effizienter werden. In diesem Fall könnten allein der Siedlungsabfall und das Altholzrecycling mit rund 13 Prozent zu den Treibhausminderungszielen für Deutschland beitragen.

Corinna Lang

Add comment

Über das CleanEnergy Project

Das CleanEnergy Project ist ein non-profit Online-Magazin für alle Menschen auf der Suche nach mehr Nachhaltigkeit.

Das Team von CleanEnergy Project will Gestalter und nicht nur Zuschauer unserer Zeit sein.

Wir heißen alle willkommen, die sich uns als Autoren unserer Zeit anschließen möchten und bieten dafür unsere Plattform, das CleanEnergy Project.