Das grüne Herz am rechten Fleck

Handy

Sony Ericsson baut seine Serie für umweltfreundliche Mobiltelefone weiter aus. Green Heart, so der Name der Produktlinie, wird um ein weiteres Telefon ergänzt. Somit sind heuer drei mobile Endgeräte des Elektronikherstellers mit einem grünen Herz verfügbar.

Nach Elm und Hazel, die zu Beginn des Jahres auf den Markt gekommen sind, stellt Sony Ericsson nun ein weiteres Mobiltelefon der Green Heart-Serie vor. Cedar ist ein ökologisches Einsteigergerät, zu dessen Herstellung recycelte Kunststoffe verwendet werden. Ehemaligen Wasserflaschen und CDs wird somit neues elektronisches Leben eingehaucht. Die CO2-Bilanz des Candy-Bar-Telefons wird dadurch deutlich verbessert.

Cedar ist mit einer Lackierung auf Wasserbasis versehen. Das setzt die Belastung durch flüchtige organische Verbindungen, wie sie bei lösungsmittelhaltigen Lackierungen auftreten, wesentlich herab. Auch sonst hat sich Sony Ericsson einige Details überlegt, um den ökologischen Fußabdruck weiter zu verkleinern. Anstelle einer gedruckten Bedienungsanleitung auf Papier findet der Benutzer nun eine elektronische Version vor. Diese ist direkt auf dem Mobilgerät gespeichert. Darüber hinaus ist auch die Verpackung des Telefons auf ein Minimum reduziert. So können nicht nur wertvolle Rohstoffe erhalten werden. Auch die Umweltbelastungen, die im Zuge des Transports auftreten, werden automatisch verringert.

Die entsprechende Zubehörreihe wird ebenso kontinuierlich ausgebaut. Hier bietet Sony Ericsson bereits energiesparende Ladegeräte und ressourcenschonende Headsets an. Zusätzliche Applikationen zeigen auf übersichtliche Art und Weise, wie einfach es sein kann, auch im Alltag Energie einzusparen.

Das Programm Green Heart startete bereits 2008. Sony Ericsson versucht dabei, möglichst wenig umweltschädliche Materialien bei der Herstellung der Mobiltelefone einzusetzen. Dies gelingt unter anderem durch den Verzicht auf hochgiftige Substanzen wie Beryllium und Brom. Der Verzicht auf die Verwendung von Polyvinylchlorid (PVC) ist ebenso ein Schritt in die richtige Richtung wie der Einsatz energieeffizienter Displays.

Aus der Sicht unserer Umwelt ist natürlich jenes Mobiltelefon das umweltfreundlichste, das erst gar nicht gekauft wird. Auch hier bietet der Elektronikhersteller eine sympathische Lösung an. Das weltweite Rücknahmeprogramm verfolgt das ehrgeizige Ziel, bis 2011 rund eine Million Telefone erneut in den Herstellungsprozess einzugliedern. Wer sich von seinem alten mobilen Endgerät trennen möchte, kann dieses gleich im Fachgeschäft abgeben. Zahlreichen Sammelstellen nehmen die Altgeräte auch zu einem späteren Zeitpunkt an.

Cedar wird im Verlauf des dritten Quartals 2010 zu einem angekündigten Preis von 99,00 Euro erhältlich sein. Zur Auswahl stehen dann die Farben Schwarz und Silber oder Schwarz und Rot.

Joachim Kern

Add comment