Alternative Energie vom Balkon: Der Greenerator

Für Mieter ist es bekanntlich sehr viel schwerer als für Wohnungseigentümer etwas an ihrer Stromversorgung zu ändern. Natürlich kann man sich auch hier gezielt für oder gegen einen bestimmten Stromanbieter entscheiden oder Maßnahmen zum Stromsparen ergreifen, aber selbst auf alternative Energieversorger – wie beispielsweise eigene Solarpaneele am Dach – zurückzugreifen, scheitert zumeist entweder an investitionsunwilligen Vermietern oder Vorschriftsparagraphen.

Eine interessante Lösung dafür hat der amerikanische Designer Jonathan Globerson entwickelt. Sein sogenannter Greenerator ist eine alternative Möglichkeit der Energiegewinnung, die nicht nur Hausbesitzern vorbehalten ist, sondern ohne viel Aufwand auch an jedem Mietshaus-Balkon befestigt werden kann. Globerson setzt dabei auf die Kombination aus einer Windturbine und Solarzellen, die dann gemeinsam Strom für den Eigenbedarf produzieren sollen.
exploded-together-011exploded-together-021

Laut der Produkt-Präsentation des Designer aus Florida lassen sich durch den Einsatz des Greenerators durchschnittlich fast 1.000 Kilogramm CO2, je zwei Kilogramm Schwefeldioxide beziehungsweise Stickstoffoxide und – was für den Verbraucher wahrscheinlich am Entscheidensten sein dürfte – rund sechs Prozent der jährlichen Stromrechnung einsparen. Eine genauere Vorstellung von der Leistung des innovativen Balkon-Stromerzeugers bekommt man durch eine weitere Aufzählung von Globerson. So soll der Greenerator genug Energie für den Betrieb eines der folgenden Geräte produzieren: ein 32 Zoll Flachbildschirm, ein Desktopcomputer, ein Kühlschrank oder eine Stereo-Anlage. Das klingt auf jeden Fall verheissungsvoll, aber damit wären wir auch schon beim Haken.

Anscheinend hat sich bisher leider noch kein Unternehmen gefunden, das den Greenerator auf den Markt bringen möchte und somit bleibt es vorerst bei der Idee und einem Prototypen, der darauf wartet, endlich die Mietshaus-Balkone dieser Welt zu erobern.

 Matthias Schaffer

3 Bemerkungen

Über das CleanEnergy Project

Das CleanEnergy Project ist ein non-profit Online-Magazin für alle Menschen auf der Suche nach mehr Nachhaltigkeit.

Das Team von CleanEnergy Project will Gestalter und nicht nur Zuschauer unserer Zeit sein.

Wir heißen alle willkommen, die sich uns als Autoren unserer Zeit anschließen möchten und bieten dafür unsere Plattform, das CleanEnergy Project.