Studium bietet Lösungen für Unternehmen an

,

Nachhaltigkeitsmanager feiern ihren MBA
Nachhaltigkeitsmanager feiern ihren MBA

Gerade erst haben sich die Vereinten Nationen auf der COP22, der jährlich stattfindenden Klimakonferenz, in Marrakesch getroffen. Auch dieses Jahr wurden Maßnahmen getroffen, um gegen Klimawandel und für Ressourceneffizienz vorzugehen. Antworten auf die gesellschaftlichen Herausforderungen zu finden, wird auch die Aufgabe von Unternehmen sein. Dazu bietet die Leuphana Universität Lüneburg ein Studium an.

Die Leuphana Universität Lüneburg gilt als „Sustainability University“, das bedeutet vor allem, dass sie zu den umweltfreundlichen und innovativsten Hochschulen Deutschlands zählt. Ihr Campus ist der erste klimaneutrale der Bundesrepublik. Mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeits-wissenschaften nimmt sie eine echte Vorreiterrolle in Nach-haltigkeitsforschung und –lehre ein.

Das hauseigene Center for Sustainability Management (CSM) bietet den Fernstudiengang MBA Sustainability Management an. Dies ist der, nach eigenen Angaben, erste Masterstudiengang für Nachhaltigkeitsmanagement und Corporate Social Responsibility (CSR) weltweit.

Die Studenten sollten sich als wahrer Segen für Unternehmen in Deutschland und der Welt herausstellen. Noch immer nutzen viele Unternehmen die Chancen, die mit dem Nachhaltigkeitswandel verbunden sind, nicht. Das will die Universität Lüneburg mit ihrem MBA-Studiengang ändern. Die Studierenden werden qualifiziert durch nachhaltiges Unternehmertum wirtschaftlichen Erfolg zu sichern und Führungspositionen einzunehmen. „Wir suchen aufgeschlossene Persönlichkeiten, die einen Karrieresprung anstreben und diesen mit Nachhaltigkeitsthemen verbinden wollen“, erläutert Studiengangleiter Professor Stefan Schaltegger das Konzept.

Das Studium umfasst ein breites Themenspektrum innerhalb des Nachhaltigkeitsmanagements, mit den drei Schwerpunkten Corporate Social Responsibility, Nachhaltigkeitsmanagement sowie Social Entrepeneurship. Die Studierenden werden derzeit von neun Mitarbeitern betreut, unter der Leitung von Professor Dr. Stefan Schaltegger.

Es wird darauf hingearbeitet, Nachhaltigkeit als eine tragende Säule unternehmerischer Praxis zu etablieren. Ab 2017 wird das dazu nötige Fachwissen mit neuen Elementen wie Planspielen, weiterentwickelte Fachmodule oder der Schwerpunktbildung durch Unternehmensworkshops sichergestellt.

Das Studium im Nachhaltigkeitsmanagement kann berufsbegleitend sowohl in Teil-, als auch in Vollzeit studiert werden. Studienbeginn ist März 2017 und eine Bewerbung noch bis Ende November möglich.

Quelle: http://www.sustainament.de

 

Leave a Reply