Schauspieler Hannes Jaenicke im Kampf gegen Plastik

,

Klein Kampf gegen Plastik Umweltverschmutzung - Kopie
Jaenicke kämpt für weniger Plastik und saubere Meere

Rund 675 Tonnen Müll werden pro Stunde in unseren Ozeanen entsorgt. Dies gefährdet nicht nur unsere Meeresbewohner, sondern gelangt über den Nahrungskreislauf auch in die Organismen der Menschen. Jährlich werden 600 Milliarden Plastikbeutel hergestellt und weggeworfen. Es gibt nur wenige und meist auch nur halbherzige Versuche, etwas gegen diese großflächige Verschwendung von Ressourcen und vorprogrammierte Umweltverschmutzung zu unter-nehmen.

Hannes Jaenicke, deutsch-amerikanischer Schauspieler und Umweltaktivist, setzt sich daher zusammen mit SodaStream, dem führenden Wassersprudlerhersteller in Deutschland, für mehr Umweltschutz ein. Devise des Schauspielers und des Unternehmens: weniger Plastikmüll und weniger PET-Flaschen.  Die Menschen sollen verstehen, dass es keinen Sinn macht, Sprudelwasser in eingeschweißten PET-Flaschen nach Hause zu schleppen. Diese Art des unbedachten Konsums sei nicht mehr zeitgemäß.

Hannes Jaenicke äußert sich dazu: „Es ist Zeit, dass wirklich jeder Bürger dieses Landes versteht, dass PET-Flaschen und Plastiktüten pures Gift für unsere Natur und zahllose Tiere sind. Mehr als zehn Millionen Tonnen Plastikmüll gelangen jedes Jahr in die Weltmeere – stellen Sie sich das vor! Das sind Zahlen, die erschüttern und einfach nicht mehr zeitgerecht sind. Gott sei Dank kapieren das immer mehr Menschen und verzichten auf den unsinnigen Plastikmüll.“

Obwohl in Deutschland kleine Erfolge zu verzeichnen sind, wie beispielsweise durch das Verbot von kostenfreien Plastiktüten, weist Jaenicke auf weiterhin bestehende und größer werdende Umweltprobleme hin. Der Schauspieler macht auf den sogenannten „Great Pacific Gargabe Patch“ in Nordpazifik aufmerksam, der laut Ocean Cleanup, einem Start-Up, das sich der großflächigen Säuberung der Meere widmet, wesentlich größer und dichter ist, als bisher angenommen. Die Kreisbewegungen des Nordpazifik haben eine regelrechte „Suppe an Plastikmassen“ angesammelt, die sowohl große Müllbestandteile als auch Mikroplastik, der von Fischen und Mikroorganismen mit Nahrung verwechselt wird, enthält.

Starkes Team für eine plastikfreie Welt. SodaStream und Hannes Jaenicke
Starkes Team für eine plastikfreie Welt. SodaStream und Hannes Jaenicke © SodaStream

„Diese Ansammlung von Plastikmüll ist die größte zusammenhängende Müllhalde der Erde und bis zu viermal so groß wie Deutschland. Es ist unvorstellbar, wie wir mit unserem Konsum den Planeten zerstören und wie einfach wir ihn durch ein wenig Verzicht retten könnten“, so Jaenicke.

Mit einem Wassersprudler allein kann eine durchschnittliche Familie im Jahr 2.000 PET-Flaschen einsparen – und das Konzept scheint bei den Konsumenten in Deutschland anzukommen.

Quellen:

SodaStream: Starkes Team für eine plastikfreie Welt
Deutscher Pressestern: SodaStream und Hannes Jaenicke wollen Deutschland für immer verändern
The Guardian: Great Pacific garbage patch far bigger than imagined