Recent Posts



Fachbereich: Cleantech

Ästethik auf dem Dach

,

Nicht nur nützlich, effektiv und langlebig, sonder schick soll es sein, das Solardach der neuen Generation. Oftmals präsentieren sich Solarsysteme auf dem Dach nicht gerade als Blickfang, dass der Chick beim neuen Solardach in Zukunft nicht zu kurz kommt, darum kümmert sich nun die Firma Roto Dach- und Solartechnologie aus Bad Mergentheim. Damit reagiert Roto auf die steigende Nachfrag nach dachintegrierten Solarsystemen, die neben höchster Qualität und langer Lebensdauer auch die Optik nicht vernachlässigen.

Read Post →

Fachbereich: Wissenschaft

Neuer Studiengang an der Uni Regensburg

,

Die Uni Regensburg reagiert mit ihrem neuen Studiengang „Regenerative Energien und Energieeffizienz“ auf den stetig wachsenden Bedarf hochqualifizierter Ingenieure im Bereich erneuerbarer Energien. Hierin sollen den Studierenden praxisorientierte Kenntnisse vermittelt werden, um die Technologien der erneuerbaren Energien eigenständig weiterentwickeln zu können.

Read Post →

Fachbereich: Cleantech

Wärme und Strom aus Deutschland

,

Gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt die Sunmachine der gleichnamigen Allgäuer Sunmachine GmbH. Seit Anfang August 2008 wird diese innovative Heizungsanlage in Kaufbeuren in Serie produziert. Umweltfreundliche Wärme – und Stromerzeugung made in Germany!

Was aber hat eine Heizung mit der Stromerzeugung zu tun? Dieses einzigartige Heizungssystem sorgt nicht nur für wohlige Wärme, die ohne CO2-Emission auskommt, sondern erzeugt dabei auch noch Strom. Durch die Einspeisung in das öffentliche Stromnetz kommt der Betreiber in den Genuss der staatlich geförderten Vergütung. Die Funktionsweise der Sunmashine ist dabei denkbar einfach. Ein Stirling Motor im Inneren der Anlage wandelt den Temperaturunterschied zwischen Brennerflamme und Heizungswasser in Bewegung um und treibt so einen Generator an.

Read Post →



Fachbereich: Bioenergie

Biomasseaktionsplan für Deutschland beschlossen

,

Der von Bundesagrar-ministerin Ilse Aigner und Bundesumwelt-minister Sigmar Gabriel vorgeschlagene Nationalen Biomasseaktionsplan (Energie) wurde am 29.04.09 vom Kabinett beschlossen. Damit schließt sich die Bundesregierung dem Ersuch der EU-Kommission an, die nach der Veröffentlichung des europäischen Biomasseaktionsplanes 2005 die einzelnen EU-Mitglieder aufforderte, Aktionspläne auf nationaler Ebene zu erstellen.

Bereits heute deckt Bioenergie gut 5 Prozent des deutschen Primärenergiebedarfs und wird nach Meinung von Experten auch in Zukunft wichtigster erneuerbarer Energieträger bleiben. Mit dem Biomasseaktionsplan soll die Nutzung von Bioenergie nun effizient und klimafreundlich ausgebaut werden. Um sich den Zielvorgaben des Maßnahmenpaketes der EU vom April 2009 zu nähern, soll der Bioenergieanteil in Deutschland bis zum Jahr 2020 verdoppelt werden. Rein theoretisch reichen die heimischen Bioenergiequellen für das Erreichen dieser Ziele aus, allerdings ist es wettbewerbstechnisch kaum realisierbar, ausschließlich aus heimischer Biomasse zu schöpfen. Import-Biomasse gewinnt in diesem Maße zunehmend an Bedeutung, hier stellt sich allerdings das Konfliktproblem in Bezug auf die Nutzungskonkurrenz.

Read Post →

Fachbereich: Energiewende

Öko-Trend erreicht McDonald`s

,

Mit dem weltweit ersten Energieeffizienz-Restaurant (EE-Tec) investiert der Fast-Food-Riese McDonald`s in innovative Umwelttechnologien und zeigt damit, was mit deutscher Spitzentechnologie im Umweltbereich alles möglich ist. Nach einer Planungs- und Bauphase von knapp drei Jahren und…

Read Post →



Fachbereich: Lifestyle

Klicken fürs Klima

,

Einfacher geht es wirklich nicht… Per Mausklick kann jeder dazu beitragen, dass in Deutschland neue Bäume gepflanzt werden. Für jedes heruntergeladene Gratis-Foto von Care & Click, einem gemeinnützigen Verein mit Sitz in München, werden neue Bäume gepflanzt…

Read Post →