Recent Posts

Fachbereich: Energiewende

Glaubst du das wirklich?

,


Bereits 2006 deckten die erneuerbaren Energien nach internationalen Statistiken 18 Prozent des weltweiten Gesamtenergiebedarfs. Die Atomenergie liefert dagegen gerade einmal einen Beitrag von zwei Prozent zur Weltenergieversorgung. Die Behauptung, ohne Atomstrom würde eine Stromlücke entstehen, wirkt vor diesem Hintergrund geradezu lächerlich.

Das von der atomkritischen Ärzteorganisation IPPNW, EUROSOLAR und dem Deutschen Naturschutzring (DNR) herausgegebene Faltblatt „Glaubst du das wirklich?“ informiert eindrücklich über Chancen und Potenziale erneuerbarer Energien und wirbt für regenerative Kraftwerke „in Bürgerhand“.

Read Post →



Fachbereich: Energiewende

Schülerwettbewerb Energiesparmeister 2009

,

Im Frühjahr dieses Jahres wurde der Wettbewerb Energiesparmeister 2009 von ZDF Umwelt, dem Bundesumweltministerium und der Beratungsgesellschaft CO2online durchgeführt. Schulen wurden bis Ende März aufgerufen sich mit Klimaschutz- und Energiesparaktionen um den Titel „Energiesparmeister 2009″ zu bewerben.

Insgesamt 150 Schulen bewarben sich mit sehr unterschiedlichen Projekten aus dem ganzen Bundesgebiet. Im Mai wurden die zehn besten Projekte von einer Jury ausgewählt. Im Internet erfolgte anschließend eine Online-Abstimmung, durch die der Energiesparmeister 2009 gewählt wurde.

Read Post →



Fachbereich: Wissenschaft

If you need another reason to act – think northern peatlands

,

Northern peatlands – waterlogged areas that accumulate large amounts of organic materials in its soils – cover only 2% of the land’s surface. But they contain an amazing one third of the organic carbon stored in our planet’s soils. Northern peatlands are thus an enormous reservoir for carbon – and potentially a huge source for additional carbon in the atmosphere.

One of the reasons why northern peatlands sequester large amounts of carbon is the low surrounding temperatures of northern latitudes. Low soil temperature slows down respiration rates of bacteria and of other organisms that decompose organic material. In addition, the accumulation of large amounts of organic material in waterlogged areas creates anaerobic conditions (oxygen is absent), which also slows down decomposition.

What happens in theses soils when temperatures are increasing? The respiration rate of decomposers increases. And decomposition releases carbon (C); this carbon combines (in aerobic conditions) with oxygen (O2) to form carbon dioxide (CO2), or (in anaerobic conditions) with hydrogen (H) to form methane (CH4) – both potent greenhouse gases. Inspite of the emission of methane, northern peatlands have been thought to have a net cooling effect on our climate, because of their sequestration of large amounts of CO2. This might be not be true any more in a warmer world.

Read Post →

Fachbereich: Energiewende

$3 billion grants to boost renewable energies in the U.S.

,

The U.S. government will spend $ 3 billion to support projects that invest in renewable projects within the U.S. The grant money, that will be paid in form of tax credits, will go out to companies that start their project in 2009 or 2010. It is estimated that this stimulus will support about 5000 new projects, averaging about $600,000 per project.

This grant will give an important boost to the U.S. economy, creatingnew jobs, and stimulating the manufactoring industry, especially in solar, wind, and geothermal. The requirement that projects need to start within the next 18 months is a great incentive to not wait any longer but get going on the way to repower the U.S.  with 100% renewables.

Read Post →



Fachbereich: Cleantech

Neuartige Gasturbine aus Bayern

,

Im Kraftwerksbetrieb getestet, für gut befunden und zudem noch einen Weltrekord aufgestellt: die von Siemens im Bayrischen Irsching entwickelte, luftgekühlte Gasturbine. Nein, eigentlich ist sie eine Kombination aus Gas- un Dampfturbine, die zu einem Wirkungsgrad von über 60 Prozent führt – Weltrekord.

Read Post →

Fachbereich: Lifestyle

Den Blick stärker auf Afrika richten – und handeln

,

Pressemitteilung des BMU.

Europa kann sich den sozialen Folgen des Klimawandels nicht entziehen. In seinem neuen Bericht, der heute (1. August 2009) vorgestellt wurde, beschreibt das renommierte Millennium Institute aus Arlington (USA) die zehn größten Herausforderungen für die Weltgemeinschaft. An erster Stelle nennt der Bericht den Klimawandel und hierbei insbesondere die Folgen für Afrika. Schon im Februar und April 2007 warnte der Weltklimarat (IPCC) in den ersten beiden Teilberichten des 4. Sachstandsberichts – wissenschaftliche Erkenntnisse und regionale Folgen des Klimawandels – vor den dramatischen Konsequenzen für den afrikanischen Kontinent, falls die Erwärmung wie erwartet zunimmt.

Read Post →



Fachbereich: Elektromobilität

Bundesregierung bezuschusst Einbau von Feinstaubfiltern bei Diesel-Pkws

,

Beim Thema Klimaschutz schneiden Dieselmotoren besser ab als Benzinmotoren. Sie weisen bei gleicher Leistung einen geringeren Verbrauch auf und entlassen deshalb, im Vergleich zum Benziner, weniger CO2 in die Luft. Umgekehrt sieht es jedoch bei der Verursachung von Feinstaub aus: Während die Rußpartikelbildung bei Benzinern kaum eine Rolle spielt, gehören Dieselmotoren zu den größten Feinstaubverursachern.

Seit dem 1. Januar 2005 gelten zwar relativ strenge Grenzwerte für Feinstaubemissionen. Doch vor allem in Großstädten werden diese Grenzwerte häufig überschritten. Dabei gäbe es eine einfache Lösung für das Problem: den Einbau von Rußpartikelfiltern.

Read Post →

Fachbereich: Lifestyle

Gentlemen, turn off your engines!

,

Die treibstoffsparende Start-Stop-Automatik wird erwachsen. So entwickeln sich die unterschiedlichen Benzinsparsysteme, mit denen unsere Autos ausgestattet sind, stetig weiter. Auf Startschwierigkeiten in der Anfangszeit folgten abenteuerliche Entwicklungen in den Folgejahren. Nun spannt sich der Bogen…

Read Post →