Recent Posts

Fachbereich: Energiewende

The U.S.: the fastest-growing market for wind energy

,


The US has a lot to catch up with in the area of renewable energies. But they do so with an enormous pace, especially in the area of wind-derived electricity. For the fourth year in a row, the U.S has been the worldwide fastest growing market for wind energy.

Worldwide, wind power is the fastest growing energy source, with a growth rate of 29% over the last ten years.It is expected to grow by an astonishing 70% during the next 5 years, with investments costs dropping by about 50% (Global Wind Power Report 2008).

A newly released 2008 Wind Power Technology Markets Report summarizes the most recent development of wind power in the U.S. In 2008 alone, U.S. wind power capacity increased by 60%,  totalling investments to $ 16 billion in new wind projects. In spite of this enormous growth, wind power is still providing only 2% of the national electricity supply. This is just above the world-wide average of 1.5%. In contrast, Germany receives about 7%, and Denmark even 19% of its electricity from wind turbines.

Read Post →

Fachbereich: Soziales

5.500 CleanEnergy Project Mitglieder

,

CleanEnergy Project auf Wachstumskurs!

Nach ruhigem Start und 100 Mitgliedern Ende April zählt das CleanEnergy Project Mitte August schon 5.500 Mitglieder. Mit 100 und mehr Zugängen täglich wächst die Community derzeit um gut 3.000 Mitglieder im Monat.

Das junge Online Magazin von CleanEnergy Project kann mit diesem schnellen Wachstum noch nicht ganz mithalten, doch die Zahl der Besucher hat sich innerhalb von einem Jahr fast verfünffacht. Im Juli erreichte das Portal knapp 4.300 eindeutige Besucher und eine durchschnittliche Besuchszeit von 3,46 Minuten.

Mit organisierten Treffen, dem sogenannten Networking Dinner, will das CleanEnergy Project-Team die Community, Leser und Interessenten zu einem persönlichen Austausch, Kennenlernen und einer aktiven Mitgestaltung des Projektes einladen und den persönlichen Kontakt fördern. Ab September finden drei Events monatlich in verschiedenen Städten in Deutschland sowie in der Schweiz (Zürich) und Österreich (Wien) statt.

Read Post →



Fachbereich: Energiewende

Von der Seefahrt abgeguckt

,

Erneuerbare Energien gibt es im Überfluss, fossile Quellen hingegen werden irgendwann erschöpft sein. Eine wohl mittlerweile allen bekannte Aussage! Das Problem ist nur, dass erneuerbare Energien nicht immer verfügbar sind. Photovoltaik ist nur möglich, wenn die Sonne scheint und Windkraftanlagen machen nur Sinn, wenn es draußen windig ist.

Read Post →



Fachbereich: Politik

Die Grünen Hauptstädte Europas

,

Der European Green Capital Award soll die europäischen Städte dazu anspornen, den Umweltschutz systematisch mit in die Stadtplanung einzubeziehen

Das Logo der Grünen Hauptstädte EuropasIn Anlehnung an das erfolgreiche Konzept der Kulturhauptstadt Europas beschloss die EU-Kommission im vergangenen Jahr ab 2010 jährlich den Titel Grüne Hauptstadt Europas an eine Stadt zu vergeben, die sich in puncto Umweltschutz besonders hervorgetan hat. Die Idee dahinter ist, die städtische Lebensumwelt und damit die Lebensqualität einer großen Anzahl der EU-Bürger zu verbessern. Schließlich sind gerade in urbanen Gegenden die Umweltprobleme besonders deutlich und für jeden unmittelbar sicht- und spürbar: Lärmbelastung, Treibhausgasemissionen mit entsprechenden Auswirkungen auf die Luftqualität, Erzeugung großer Mengen von Müll und Abwässern, hohes Verkehrsaufkommen und zahlreiche weitere Faktoren mit negativem Effekt auf Umwelt und Lebensqualität. Angesichts dessen nehmen gerade regionale und lokale Akteure, allen voran die Lokalverwaltungen, eine entscheidende Rolle beim Klima- und Umweltschutz ein. Viele Städte haben in der Vergangenheit bereits selbst Initiativen entwickelt und umgesetzt sowie Netzwerke aufgebaut und Ideenaustausch betrieben. Solche Bemühungen sollen nun mittels des Titels Grüne Hauptstadt Europas geadelt und dadurch europaweit bekannt gemacht werden.

Read Post →



Fachbereich: Lifestyle

Politisches Poker beim Klimaschutz – Der Fall Russland

,

Im Dezember soll auf der 15. Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Kopenhagen ein Nachfolgeabkommen des Kyoto-Protokolls beschlossen werden. Im Vorfeld zeichnen sich harte Verhandlungen um verbindliche Klimaschutzverpflichtungen ab. Der Ausgang ist noch völlig offen. Auch das Kyoto-Protokoll stand lange Zeit auf der Kippe, und trat erst 2005 in Kraft, nachdem Russland das Protokoll ratifiziert hatte. Allerdings wäre das Klima ohne den Beitritt Russlands wahrscheinlich besser dran. 

Read Post →



Fachbereich: Lifestyle

Die Helden unserer Zeit

,


Die Rodung der Regenwälder und Zerstörung natürlicher Lebensräume hat in vielen Teilen der Welt extreme Ausmaße angenommen. Doch im Kampf gegen die Zerstörung unseres Planeten und die Macht menschlicher Ignoranz gibt es auch Helden und Vorbilder.

Vor 20 Jahren begann die Heldengeschichte des Niederländers und Forstwissenschaftlers Dr. Willie Smits. Auf einem Markt auf Borneo rettete er einem verwaisten Orang-Utan-Baby das Leben. Er zog das kleine Affenmädchen, dem er den Namen Uce gab, groß und entdeckte seine Liebe für diese einzigartigen Tiere und ihren natürlichen Lebensraum, den Regenwald.

Read Post →

Fachbereich: Cleantech

Zukunftsinitiative Niedrigenergiegewächshaus

,

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4

Die Senkung des Verbrauchs fossiler Energie auf fast Null und die damit verbundene CO2-Einsparung – das sind die Ziele bei der Nutzung der neuen Niedrigenergiegewächshäuser, die seit Mai 2009 in verschiedenen Städten der Bundesrepublik erprobt werden.

Ungefähr 40 Liter Öl schluckt ein gewöhnliches Gewächshaus pro Quadratmeter und Jahr – dieser Verbrauch soll nun drastisch gesenkt werden. Dazu wurde das Großprojekt „Zukunftsinitiative Niedrigenergiegewächshaus“ ZINEG gegründet.

Read Post →



Fachbereich: Solarenergie

Solarpotenzialanalyse per Mausklick

,

Das Dortmunder Dienstleistungs-Unternehmen Aerowest GmbH ist auf die Produktion höchstauflösender Geodaten spezialisiert und erstellt unter Anderem Luftbilder von Ballungsräumen für Google Earth. Für seinen Service „AeroSolar“, der der Potenzialanalyse für Aufdachsolaranlagen dient, wurde das Unternehmen…

Read Post →