Öko – Lebe wild und emissionsfrei!

,



In dem Buch „Öko – Lebe wild und emissionsfrei!“ erzählt Peter Unfried, stellvertretender Chefredakteur der taz und Bruder von Ökosex Kolumnist Martin Unfried, von seiner ganz persönlichen Entwicklung vom gedankenlosen Genießer zum umweltbewussten Konsumenten – oder, wie er selbst es ausdrückt – zum „bewussten und hedonistischen Neuen Öko“.

Dabei setzt sich Unfried auf äußerst unterhaltsame Weise kritisch mit seinen eigenen kognitiven Dissonanzen auseinander und schildert eindrücklich die Schwierig- und Widersprüchlichkeiten, die einem auf der Suche nach einem umweltfreundlichen Leben leider nicht immer erspart bleiben: Ist es unmoralisch, Bioprodukte im Supermarkt statt im Bioladen zu kaufen, und ist die monetäre Kompensation der durch Flugreisen verursachten CO2-Emissionen gut oder schlecht?

Mit viel Humor beschreibt der Autor in dem Buch die Beziehung zu seinem Kühlschrank „A++“, wie ein spritsparendes Auto sein Leben verändert hat und warum Ökostrom-Gitarren besser klingen. Neben seinen eigenen Erzählungen lässt der Autor in Interviews auch „Öko-Experten“ wie den Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, Lichtblick Geschäftsführer Gero Lücking und Dietrich Brockhagen, Geschäftsführer von Atmosfair, zu Wort kommen.

„Öko – Lebe wild und emissionsfrei!“ macht nicht nur Spaß beim Lesen, es steckt auch voller Tipps und Anregungen für ein umweltfreundlicheres Verbraucherverhalten – ohne jedoch jemals belehrend zu wirken. „Das Leben als Neuer Öko ist besser als das alte als gleichgültiger Hedonist. Ich spüre, dass ich weniger gelebt werde und mehr lebe, seit ich genauer weiß, was ich will und wozu“, bringt Unfried den Sinn seiner persönlichen Energiewende auf den Punkt. Was soll man dem noch hinzufügen?!

„Öko“ erschien 2008 im DuMont Buchverlag und ist seit April 2011 auch als Taschenbuchausgabe für 8,99 Euro im Buchhandel erhältlich.

Corinna Lang

 

Leave a Reply