„Nachhaltigkeit“ – das Tourismus-Thema des Jahres

,

Umweltfreundliches reisen
Eine TUI-Studie zeigt: Nachhaltiges Reisen erfreut sich zunehmender Beliebtheit

Bereits im November 2015 erklärte die General-versammlung der Vereinten Nationen das Jahr 2017 zum „internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung“. Entsprechend ist dies auch eines der Hauptthemen der diesjährigen World’s Leading Travel Trade Show (ITB). Fast 60 Aussteller aus 35 Ländern präsentieren ab morgen ihre Neuigkeiten und Produkte zu ökologisch, ökonomisch und sozial verantwortlichem Tourismus. Pünktlich zu Beginn der Tourismus-Messe hat der Touristik-Konzern TUI nun eine Studie veröffentlicht, die zeigt: Nachhaltiger Tourismus ist bei Deutschen und Franzosen am beliebtesten.

Der Touristikkonzern befragte zu diesem Zweck mehr als 3.000 Personen, die in den vergangenen zwei Jahren mindestens eine Reise unternommen hatten. Es wurde untersucht, welche Einstellung diese zum nachhaltigen Reisen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Schweden, Belgien und den Niederlanden haben. Die wichtigsten Ergebnisse der Studie lauten:

  • Jeder zehnte europäische Urlauber bucht umweltfreundlich (unter den Befragten:)
    • 17 Prozent der Deutschen
    • 18 Prozent der Franzosen
    • 9 Prozent der Briten
    • 9 Prozent der Belgier
    • 6 Prozent der Schweden
    • 5 Prozent der Niederländer
  • Mehr als die Hälfte der Befragten bemängelt fehlende Informationen und Angebote
  • Rund zwei Drittel wollen für die Umwelt Kompromisse im Lebensstil eingehen

Die Befragung zeigt, dass nachhaltiges Reisen bei Urlaubern im Trend liegt. Dabei geht es sowohl um ökologische als auch soziale Nachhaltigkeit. Der Schutz der Umwelt, Artenvielfalt, bessere soziale Standards für die lokale Bevölkerung im Gastland sind Faktoren für Nachhaltigkeit beim Reisen, die beim Urlaub mehr und mehr gefragt sind. Zwei Drittel der befragten Urlauber sehen die Reiseveranstalter in der Verantwortung, ihre Angebote nachhaltig zu gestalten und darüber besser zu informieren. Sie bestätigen damit die TUI Nachhaltigkeitsstrategie, mit der sie ab dem Jahr 2020 jährlich 10 Millionen grüne und faire Urlaubsreisen anbieten wollen. Die Ergebnisse der Befragung sollten für die gesamte Tourismusindustrie Anlass sein, gemeinsame Nachhaltigkeitsstandards weiter voranzutreiben. Basis dafür sind unter anderem Nachhaltigkeitszertifizierungen für Hotels, wie sie vom Global Sustainable Tourism Council anerkannt sind, “ meint Thomas Ellerbeck, Mitglied im Group Executive Committee der TUI Group und auch verantwortlich für die Nachhaltigkeitsstrategie des Konzerns.

Dies bestätigt auch David Ruetz, Leiter der ITB Berlin: „Verantwortliches ist mehr und mehr in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Heute weiß fast jeder, dass es sich bei dieser Reiseform um ein bewusstes Erholungserlebnis handelt. Reisende sind durch Internet und persönliche Recherchen deutlich besser informiert als noch vor einigen Jahren.“

Die Befragung zeigt zudem, welche Hürden einem stärkeren nachhaltigen Tourismus aktuell noch im Wege stehen. So bemängelte mehr als die Hälfte der Befragten (55 Prozent) fehlende Informationen und Angebote. Gleichzeitig sahen 66 Prozent der Umfrageteilnehmer die Verantwortung zur nachhaltigen Gestaltung von Reisen stärker bei den Touristikunternehmen, als bei ihnen selbst. In Deutschland waren es sogar 70 Prozent. Weitere wichtige Ergebnisse der Studie sind sind:

  • lokal oder regional bereitgestellte Lebensmittel und keine Essensverschwendung
  • 84 Prozent der Befragten wünschen eine Reduzierung des CO2-Reise- Fußabdruck
  • 68 Prozent sind für das Wohl der Umwelt bereit, Kompromisse beim Lebensstil einzugehen
  • Hauptmotive sind bei den meisten Befragten der Schutz der Umwelt und das Wohl von Tieren.

Weitere Ergebnisse und Infortamtion zur Studie finden Sie hier.

Quellen:

https://www.tourism-watch.de/content/internationales-jahr-des-nachhaltigen-tourismus-fuer-entwicklung-2017
http://www.itb-berlin.de/Presse/Pressemitteilungen/News_39553.html?referrer=/de/Presse/Pressemitteilungen/#news-de-39553
http://www.tuigroup.com/de-de/homepage-nachrichten-specials/2017-03-07-tui-studie-nachhaltiger-tourismus