Nachhaltig unterwegs mit „Lopifit“

,

Lopifit - Innovativer Elektrotretroller
Lopifit - Innovativer Elektrotretroller

Ein innovatives Vehikel namens „Lopifit“ erobert derzeit die Radwege der Niederlande und sorgt auch schon international für Aufsehen. Eigentlich ist es ein ganz gewöhnlicher Tretroller, doch ist er mit einem Elektroantrieb ausgestattet, der – wie auch beim Pedelec – das Fortbewegen unterstützt.

Moment, wie soll das gehen ohne Tretkurbel und Pedale eines Fahrrads? – Der Clou: die Fläche, auf der man eigentlich steht, ist ein Laufband! Die Triebkraft entsteht durch das Gehen des Fahrers auf dem Tretroller.

Und so erklärt sich dann auch der Name des Gefährts: gehen oder laufen heißt auf Niederländisch „lopen“. Das Vehikel ist also aufgrund der fehlenden Pedale ein „Loopfiets“, ein Laufrad. Und natürlich hält es auch fit. Also nennt es sich „Lopifit“.

Erfinder ist der Niederländer Bruin Bergmeester aus einem Dorf in der Provinz Drenthe. Als Tüftler-Werkstatt musste zunächst sein Wohnzimmer herhalten. Seinen Couchtisch entdeckte der 51-Jährige als ideale Werkbank, um den Prototypen zu entwickeln und nach und nach Verbesserungen vorzunehmen.

Doch dann wurde Bergmeester erst einmal ausgebremst. Es dauerte, bis er in Utrecht endlich einen Hersteller fand, der Interesse an einer Serienproduktion hatte.

Heute ist das Lopifit für alle Fans der nachhaltigen Mobilität zu haben. Mit dem 2,30 Meter langen Roller lässt sich eine Geschwindigkeit von bis zu 25 Stundenkilometern erzielen. Die Reichweite beträgt 45 Kilometer, die Aufladezeit des Akkus etwa vier Stunden. Lopifit ist mit sechs Gängen ausgestattet. Es ist in sechs verschiedenen Farben und für rund 1.700 Euro erhältlich.

Probefahrten mit dem Lopifit
Um möglichst viele Leute auf den Geschmack zu bringen und für Lopifit zu begeistern, bietet das Unternehmen derzeit verstärkt Probefahrten an. Besonders die beliebte niederländische Ferieninsel Texel hat sich dem neuartigen Fortbewegungsmittel verschrieben. So stehen dort schon 50 Lopifits zum Verleih bereit. Und auf geführten Touren durch die weitläufige Dünenlandschaft können Touristen das Vehikel ausgiebig testen.

Doch auch etwa im Rahmen von Betriebsausflügen werden in den Niederlanden Probefahrten angeboten. Und das macht Sinn. Denn nicht nur als neues Freizeitvergnügen, auch als ernstzunehmendes Verkehrsmittel auf dem Weg zur Arbeit zeigt sich Lopifit vielversprechend. Denn für viele Berufstätige hat Lopifit einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem Pedelec: da man darauf nicht sitzt, sondern steht, gibt es keine Knitterfalten in der mitunter feinen Businesskleidung. Und aufgrund nicht vorhandener Fahrradkette muss man sich ebenso wenig über ölverschmierte Hosenbeine ärgern.

Inzwischen gibt es Lopifit-Vertretungen nicht nur in Hollands Nachbarländern Deutschland und Dänemark. Auch in Italien, Florida und sogar im arabischen Katar gibt es heute Händler, die das neuartige, umweltfreundliche Gefährt vertreiben.


www.lopifit.nl

 

Leave a Reply