Upacks – Die neue Verpackungslösung

Verpackung

Das „Universal Packaging System“ des Designers Patrick Sung sorgt für Aufsehen. Upacks passt sich der Form des zu verpackenden Gegenstandes an und bewahrt gleichzeitig seine strukturelle Festigkeit. Somit verspricht die ungewöhnliche Lösung ein kompaktes Verpacken bei gleichzeitig minimalem Materialverbrauch.

Auf den ersten Blick sieht Upacks aus wie ein gewöhnlicher Bogen aus Wellpappe. Erst bei genauerem Hinsehen wird das Polygonmuster sichtbar, mit welchem der ganze Karton leicht perforiert ist. Gerade diese Perforierung ermöglicht die vielfachen Anwendungsmöglichkeiten der Verpackung.

„Der Kartonbogen kann zu unterschiedlich großen Schachteln zusammengefaltet werden. Hat der zu verpackende Gegenstand eine unregelmäßige Form, so wird die Wellpappe einfach um das Objekt gewickelt“, erklärt Patrick Sung, der Entwickler des Universal Packaging Systems. Somit löst Sung durch seine Entwicklung mehrere Verpackungsprobleme mit einem Streich.

Für Unternehmen, die viele unterschiedliche Sachen versenden, ist es nur selten kosteneffektiv, eine Vielzahl verschieden großer Kartons zu lagern. Menschen, die nur selten Pakete verschicken, haben oftmals Probleme damit, einen entsprechend passenden Karton zu finden. Unregelmäßig geformte Gegenstände müssen nicht mehr in zu große Kartons verpackt und mit viel Füllmaterial vor Beschädigungen geschützt werden. Somit ist Upacks die ideale Lösung für beinahe jedes Paket. Gleichzeitig wird die oftmals umweltschädliche Innenverpackung, wie etwa Styroporflocken oder Luftpolsterfolie, deutlich reduziert und kann in manchen Fällen komplett weggelassen werden. Das Polygonmuster stellt sicher, dass die neue Verpackung auch bei außergewöhnlichen Formen ihre strukturelle Festigkeit bewahrt.

Sung arbeitet aktuell daran, seine Lösung auf den Markt zu bringen. Der Designer ist optimistisch, dass dies in Kürze der Fall sein wird. Zusätzlichen Aufwind verleiht der erst kürzlich gewonnene „IF Concept Award 2010“ in der Kategorie Industrial Design. Diese Auszeichnung steht für außerordentliche Leistungen junger Designer und wird jährlich vom International Forum Design vergeben.

Inwieweit Upacks von Versanddiensten, Unternehmen und Privatpersonen akzeptiert wird, bleibt abzuwarten. In der jetzigen Phase verspricht das Universal Packaging System jedenfalls kompaktes Verpacken bei deutlich reduziertem Materialverbrauch.

Joachim Kern

Add comment