Radarsystem für bedarfsgerechte Beleuchtung von Windparks

Bedarfsgerechte Befeuerung. Die Lichter der Windkraftanlagen blinken dank Radartechnik nur noch, wenn sich ein Luftfahrzeug nähert.

Das ständige Blinken von Windenergieanlagen im Dunkeln belästigt Menschen und Tiere und mindert die Akzeptanz von Windparks. Die Enertrag AG bringt nun erstmals ein neues Radarsystem zum Einsatz, um das Dauerblinklicht überflüssig zu machen. Die Lichter der Windkraftanlagen sollen künftig nur noch aufleuchten, wenn sich ein Luftfahrzeug nähert. Windparks mit vielen Anlagen könnten damit in Zukunft nachts unsichtbar werden.

Installiert werden die Radarsysteme im Bürgerwindpark Ockholm-Langenhorn. Man wolle die Anwohner des Windparks entlasten und damit zur Akzeptanz von Windkraftanlagen beitragen. Deshalb freue man sich, dass Enertrag sein erstes System mit den neuen Radaren hier installiere, sagt Melf Melfsen, Betreiber des Bürgerwindparks Ockholm-Langenhorn an der Nordseeküste, an dem sich rund 500 Haushalte der Gemeinde beteiligt haben.

Entwickelt wurde das System zusammen mit Cassidian, der Verteidigungs- und Sicherheitsdivision des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS. Es arbeitet im X-Band-Frequenzbereich, der relativ kurzwelligen Strahlung des Radarspektrums, und überwacht den Luftraum bis zu einer Entfernung von acht Kilometern und einer Höhe von 600 Metern. Nur wenn sich ein Luftfahrzeug nähert, werden die Feuer der Windenergieanlagen für wenige Minuten aktiviert. Das mindert die störende Lichtemission der Anlagen um ein Vielfaches. Das Ganze funktioniert autonom, sämtliche sicherheitsrelevanten Funktionen kontrolliert das System selbständig und übermittelt regelmäßig einen Bericht an eine Überwachungszentrale. Im Störfall werden die Lichter der Windanlagen wieder eingeschaltet.

Zunächst wird das Radarsystem mehrere Monate lang bei zur Sicherheit laufender Befeuerung im Feld getestet und das Systemverhalten aufgezeichnet. Die Ergebnisse dienen als Nachweis für behördliche Anerkennung, die für solche Systeme notwendig ist, erklärt Thomas Herrholz, Geschäftsführer der Enertrag Systemtechnik GmbH. Vom kommenden Jahr an könnte die Befeuerung im Bürgerwindpark dann bereits bedarfsgerecht gesteuert werden.

Josephin Lehnert

4 Bemerkungen

  • Hallo Leute in West Langenhorn / Nordfriesland nun ist es soweit.
    Die Windparks sind Laut und nerven Tag und Nacht der Lärm macht krank
    und nun werde wir auch noch bestralt
    von der Radarüberwachung.
    Wir wurden nicht mal informiert.
    Radarüberwachung macht krank zumbeispiel : Kopfschmerzen,
    Schlaflose nächte, Krebserkrankungen, und so weiter.
    Was die hier mit uns machen das ist keine feine sache.
    in West Langenhorn stehen schon 4 Windkraftanlagen
    und dann wollen die noch 17 Stück bauen.
    Nein Danke damit die geldgeier noch reicher werden und der Strom noch teurer wird.
    Die Windkraftbetreiber haben uns von Anfang bis Ende angelogen.
    Ja die sind nicht laut und machen auch nicht krank.
    Und Urlaub machen wollt ich auch nicht in West Langenhorn
    bei diesem Anblick.so das ist unser leben einige ziehen weg aus
    West langenhorn und die Häuser werden wir auch schlecht verkaufen können.
    Die Windkraftbetreiber können man unsere Häuser kaufen und noch mehr windkraft bauen.

  • Hallo Leute in West Langenhorn / Nordfriesland nun ist es soweit.

    Die Windparks sind Laut und nerven Tag und Nacht der Lärm macht krank

    und nun werde wir auch noch bestralt

    von der Radarüberwachung.

    Wir wurden nicht mal informiert.

    Radarüberwachung macht krank zumbeispiel : Kopfschmerzen,

    Schlaflose nächte, Krebserkrankungen, und so weiter.

    Was die hier mit uns machen das ist keine feine sache.

    In West Langenhorn stehen schon 4 Windkraftanlagen

    und dann wollen die noch 17 Stück bauen.

    Nein Danke damit die geldgeier noch reicher werden und der Strom noch teurer wird.

    Die Windkraftbetreiber haben uns von Anfang bis Ende angelogen.

    Ja die sind nicht laut und machen auch nicht krank.

    Und Urlaub machen wollt ich auch nicht in West Langenhorn

    bei diesem Anblick.so das ist unser leben einige ziehen weg aus

    West langenhorn und die Häuser werden wir auch schlecht verkaufen können.

    Die Windkraftbetreiber können man unsere Häuser kaufen und noch mehr windkraft bauen.

  • Das Problem ist das (…) Windpark in Langenhorn.
    Wir wohne in West Langenhorn in Nordfriesland an der Nordsee.
    Ja die machen mit uns in West Langenhorn was die wollen.
    Die haben einen Windpark gebaut 800 bis 500
    Meter von uns entfernt.
    Die Wind Monster sind Laut und nerven.
    Wir in West Langenhorn sind alle genervt.
    So laut wie auf einem Flugplatz .
    Aber unser großer Chef in West Langenhorn sagt das ist nicht Laut.
    So und nun Lärm Geräusche machen Krank
    Kopfschmerzen durch Windräder und Schlaflose Nächte.
    Und Natur Missbrauch durch Windräder und die Landschaft wird
    verschandelt warum muss das so sein, Schlechte Laune haben die Leute in West Langenhorn
    Können die Windbetreiber das verantworten.

    Gruß von Hanms G Aus Langenhorn