ökoRausch

Öko ist mehr als Jutetaschen und ausgelatschte Sandalen. Davon kann sich jeder am 18. und 19. September selbst überzeugen. An diesem Wochenende findet in Köln zum dritten Mal die Messe ökoRausch statt. Nach zwei erfolgreichen Jahren hat sie sich, ganz unter dem Motto „Messe für Design mit Bewusstsein“, fest etabliert.

Ob Kleidung, Möbel oder Accessoires – alle Produkte erfüllen ökologische und soziale Kriterien und sind dabei gar nicht altbacken. 45 vor allem junge Künster und Designer präsentieren ihre Produkte, die nicht nur nachhaltig, sondern auch „in“ sind.

Damit werden in einzigartiger Weise Nachhaltigkeit, Design und Konsum vereint. Produktionsbedingungen sowie -ort sind für den Besucher nachvollziehbar und sollen vielleicht sogar zum Kaufrausch animieren – bei diesen Standards ist das mit gutem Gewissen machbar.

Durch die Messe, gespickt mit einem umfangreichen Rahmenprogramm, möchte das Team der ökoRausch die Besucher zu neuen Gedanken inspirieren. Das Programm zielt darauf ab, Bildung zu nachhaltigem Design und strategischem Konsum zu fördern. Die Deutsche UNESCO-Kommission zeichnete die Messe im Rahmen der Weltdekade der Vereinten Nationen „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ als Projekt aus.

Veranstaltungsort ist auch in diesem Jahr wieder die Montagehalle des Vereins „Jack in the Box“. Für die umweltfreundliche Anreise ist gesorgt: Durch eine Kooperation mit „cambio CarSharing“ wird für Messebesucher ein kostenloser Autoshuttle ab dem S-Bahnhof Ehrenfeld eingerichtet.

Der Messebesuch kostet vier Euro, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.

Judith Kronberg

Add comment