Ismael – ein Buch für Weltretter

Die Frage „Wie kann ich die Welt retten?“ habe ich mir schon öfters im Geheimen gestellt. Nur im Geheimen, denn natürlich klingt es verrückt. Wie sollte ein kleiner Mensch wie ich die Welt retten können? Und doch ist das Streben nach dem Retten der Welt ein ganz natürlicher Selbsterhaltungstrieb. Die vielen sozialen und ökologischen Netzwerke weltweit sorgen sich allesamt um das Wohl der Grundlagen allen Lebens, um das es offensichtlich nicht allzu gut bestellt ist.

In Daniel Quinns Buch „Ismael“ stellt sich ein Mann ebenfalls die Frage nach seinen Möglichkeiten die Welt zu retten. Schon seit den 68ern, die Grund zur Hoffnung gaben, dass sich jetzt endlich etwas ändern würde, sucht er im Geheimen nach der Wunderwaffe.

Die Zeit hat ihn enttäuscht, aber so richtig verloren hat er die Hoffnung, dass es eine Antwort auf seine Frage gibt nicht. Er erfährt durch einen Zeitungsartikel von einem Lehrer, der eine Schülerin oder einen Schüler mit genau dieser Fragestellung sucht.

Wie sich herausstellt ist dieser Lehrer ein Gorilla mit Namen Ismael, was soviel bedeutet wie „Gott erhört dich“. Warum ausgerechnet ein Gorilla? Nun, weil dieser eine unbeteiligte Rolle einnehmen kann bei seiner Erzählung von der Entstehung des Menschen. Denn um die Menschen vor dem Zerstören der Welt zu hindern, muss man zunächst ergründen, warum sie überhaupt so zerstörerisch sind. Trotz des religiösen Namens Ismael, der sowohl im Alten Testament als auch im Koran vorkommt, liefert das Buch auch für Atheisten eine aufrüttelnd einleuchtende Sichtweise auf den Menschen und seine Handlungen. Anschauliche Vergleiche erschüttern die Grundfesten unserer kulturell eingeprägten Bewertungsmuster. Und durch das Erkennen des Menschen zeigt sich die wahre Bestimmung des Menschen in der Welt. Eine Bestimmung, die nicht zerstört.

Jetzt wollen Sie gerne wissen wie denn die Rettung der Welt aussieht? Nur soviel sei verraten: Dieser Artikel mit der Empfehlung, dass Sie dieses Buch lesen sollten, ist schon ein Teil davon.

Ann-Morla Meyer

Add comment