Chice Schuhe, die aufblühen

Foto: OAT Shoes BV

Für gewöhnlich bestehen Sportschuhe oder Sneakers beinahe zur Gänze aus umweltbelastenden Kunststoffen. Dennoch finden sich in jedem noch so nachhaltig orientierten Haushalt zumindest einige Paar der leichten Freizeitschuhe. Dass es auch anders geht, beweist Oat Shoes. Die Schuhmode aus den Niederlanden ist zu 100 Prozent biologisch abbaubar und blüht tatsächlich auf; nicht nur im übertragenen Sinn.

Ab auf den Komposthaufen. Auch ein kritischer Blick auf die Oat Shoes lässt nicht erahnen, dass das stylishe Schuhwerk am Ende seiner Lebensdauer bedenkenlos auf den Komposthaufen geworfen werden kann. Im Gegensatz zu herkömmlichen Sneakers bestehen Oat Shoes aus komplett unschädlichen Materialien.

Dazu zählen unter anderem Naturprodukte wie Hanf, Kork und biologische Baumwolle. Der nicht gänzlich zu vermeidende Kunststoff ist zumindest biologisch abbaubar.

Die Rohmaterialien bezieht der niederländische Hersteller von Zulieferbetrieben aus Europa. Einzig für Hanf scheint es derzeit hierzulande keinen zuverlässigen Lieferanten zu geben. Der Produzent ist jedoch zuversichtlich, auch dieses Material in Bälde ausschließlich aus Europa beziehen zu können.

Natürliche Materialien, die zu einem formschönen Schuh verarbeitet werden, verursachen naturgemäß eine deutlich geringere Belastung unserer Umwelt als herkömmliche Schuhe. Gemäß den Angaben von Oat Shoes werden bei diesem innovativen Herstellungsverfahren rund 99 Prozent Wasser sowie 60 Prozent CO2 gegenüber der üblichen Produktionsmethode für Freizeitschuhe aus Segeltuch eingespart.

Der Trick mit den Blumen. In der Lasche der Oat Shoes verbirgt sich ein weiteres Geheimnis. Darin eingearbeitet befindet sich ein kleiner Beutel, der die Samen von unterschiedlichen Wiesenblumen enthält. Werden die kaputten Schuhe später einmal in normaler Erde oder einem Komposthaufen eingegraben, dann beginnt der natürliche Prozess des Zersetzens. Herrschen ideale Konditionen im Erdreich, so zerfallen alle Bestandteile der Oat Shoes innerhalb von rund sechs Monaten.

Dieser Vorgang wiederum legt die unterschiedlichen Blumensamen frei. So kann es also durchaus geschehen, dass just an jener Stelle, wo der Besitzer seine alten Schuhe in der Erde vergraben hat, einige Monate später ein kleiner Blumenteppich aus Gänseblümchen, Klatschmohn und anderen Wiesenblumen zu sprießen beginnt.

Der Preis der Oat Shoes, sie sind bereits ab 139,00 Euro erhältlich, zaubert jedem umweltbewussten Sneakersfan ein Lächeln ins Gesicht. Die Freizeitschuhe sind in ausgewählten Fachgeschäften oder direkt im eigenen Onlineshop erhältlich. Aktuell werden die „Blumenschuhe“ in unterschiedlichen Farben und Formen sowie mit verschiedenen Oberflächenmaterialien nur innerhalb Europas ausgeliefert. Ob dies nun an den Bemühungen des Herstellers liegt, durch die sprießende Blütenpracht nicht in bestehende Ökosysteme eingreifen zu wollen, oder an der eventuell ausbaufähigen Logistik, sei dahingestellt.

Joachim Kern

Add comment