Der Lehrer mit der grünen Seel

Der New Yorker Stadtteil Bronx ist ein sozialer Brennpunkt. Hier herrschen Armut, Kriminalität und Drogen. Viele Kinder haben wenig Chancen auf ein erfolgreiches oder gar glückliches Leben. Nicht selten landen sie irgendwann im Knast. Außerdem gibt es in der Bronx nur sehr eingeschränkten Zugang zu frischen Lebensmitteln, erzählt Steve Ritz, Lehrer und Einheimischer des Problembezirks. Zwei Probleme, die der New Yorker mit seiner Initiative Green Bronx Maschine ändern will. Wie er das macht und ob er Erfolg hat sehen Sie in unserem wöchentlichen Love Green TV Video.

Steve Ritz wohnt, wie er selber sagt, schon viele Jahre in der Bronx. Daher kennt er sich natürlich bestens aus mit dem Problemen, mit denen viele Kinder und Jugendlichen dort Tag für Tag zu kämpfen haben. Die Bronx sei für viele Kinder und Jugendliche eine eher feindliche Umgebung. So gebe es beispielsweise ganze sechs Gefängnisse, aber keine einzige öffentliche Bücherei. Das Viertel sei geprägt von Armut, Sucht und Kriminalität – und eine der größten Lebensmittelwüsten in New York City. Das heißt, frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse sind dort Mangelware, erklärt Ritz. „Viele Menschen wissen nicht einmal mehr, woher ihr Essen kommt, einige Kinder glauben sogar, ihr Obst und Gemüse kommt direkt aus dem Supermarkt“. Eines Tages habe er sich gesagt, er wolle all diese negativen Aspekte „seines“ Viertel nicht mehr einfach akzeptieren, sondern versuchen zu ändern. Und so rief er die Green Bronx Maschine ins Leben.

Das große Ziel des Projekts: Die teilnehmenden Kinder sollen wieder eine Beziehung zu frischen Lebensmitteln aufbauen, in einer grüneren, selbst gestalteten Umgebung aufwachsen und – am wichtigsten – eine echte Chance für ihr weiteres Leben erhalten. „Die Kinder sollen später einmal in einer „Green Economy“ aktiv werden können. Also in Jobs mit Perspektive, von denen man leben kann und die nicht outgesourced werden können“, so der große Wunsch des Gründers.

  • Das könnte Sie auch interessieren:
  • Der Erfinder des Müllantriebs
  • Frankfurt ist die nachhaltigste Stadt der Welt
  • Slow Food – Messe, Markt, Magazin

Um das zu Erreichen, schaffen sich die Kinder ihr eigenes „grünes“ Zuhause. Auf einer stillgelegten Straße haben Ritz und seine betreuten Kinder einen wunderschönen Garten angelegt – ihre eigene urbane Oase. Dort bauen sie Obst und Gemüse an, treffen sich nach der Schule und entwickeln wieder ein Gespür für die Natur. Wie die Green Bronx Maschine die Kinder und die Nachbarschaft verändert und viele weitere Informationen erfahren Sie nun im Video, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Love Green TV. Wir wünschen viel Vergnügen.

Add comment