Licht aus! Earth Hour 2014

Earth Hour 2010 in Kanada

Die Earth Hour, eine Aktion des World Wildlife Found (WWF) hat bereits Tradition. Jedes Jahr zum Frühlingsanfang versinken in tausenden Städten öffentliche Gebäude wie das Brandenburger Tor in Berlin, das Empire State Building in New York oder das Kolosseum in Rom in Dunkelheit. Damit will man ein Zeichen setzen und zum Energiesparen aufrufen.

Am Samstag, den 29. März 2014, um 20:30 Uhr Ortszeit heißt es wieder: Licht aus! Die Aktion demonstriert Jahr für Jahr symbolisch, dass Klimaschutz und Energieeinsparungen möglich sind und auch wie: durch viele kleine Einzelmaßnahmen und gemeinsames Handeln. Überall auf der Welt schalten Menschen für eine Stunde das Licht aus, wo es nicht gebraucht wird.

Ihren Ursprung hat die Stunde der Erde in Sydney, wo der WWF Australia im Jahr 2007 die erste Earth Hour organisierte. Sydney wollte damals innerhalb eines Jahres seine CO2-Emissionen um fünf Prozent reduzieren. Nicht nur viele Einwohner, Geschäfte und Unternehmen machten damals mit, auch die Stadtverwaltung beteiligte sich an der Aktion und ließ die Beleuchtung der Sydney Harbour Bridge, der Oper und der bekannten Coca-Cola-Leuchtreklame in Kings Cross abschalten.

Schon ein Jahr später gingen auf der ganzen Welt die Lichter aus. Im vergangenen Jahr beteiligten sich mehr als 7.000 Städte und Gemeinden in mehr als 150 Ländern an der Earth Hour. Die Pyramiden von Gizeh in Ägypten, das Taj Mahal in Indien, die Akropolis in Athen, Big Ben in London: Überall erloschen für eine ganze Stunde die Lichter. Das beweist eindrucksvoll, dass sich durch gemeinschaftliches Engagement etwas erreichen lässt.

Machen auch Sie in diesem Jahr wieder mit und schalten Sie am Samstag um 20:30 Uhr für eine Stunde das Licht aus. Unsere Umwelt wird es Ihnen danken!

 

3 Bemerkungen

  • was soll das eigentlich für ein Klima – und Umweltschutz sein ?
    Ein bisschen wenier Müll produzieren ist Umweltschutz ?
    Ein bisschen weniger CO2 absondern ist Klimaschutz ?
    Was ist dann, wenn ich meine Kinder statt drei mal nur noch 2 mal täglich verprügele – bin ich dann Kinderschützer ?
    Ich weiß, daß Ihr diesen Kommentar nicht freischaltet, aber vielleicht denkt Ihr ja mal drüber nach !
    Um die Umwelt wirklich zu schützen muß man komplett aus diesem Müll System aussteigen. Wer von Euch macht das ?
    Danke fürs Zuhören.

  • Schade, dass ich das nicht vorher mitbekommen habe. Hätte sonst den Heizlüfter eingeschaltet und das Fenster aufgerissen. Wär mir die 2 kWh wert gewsen. Wer überlegt sich so einen Schwachsinn eigentlich? 😡