Lebensqualität: Drei deutsche Städte unter den Top 10

Mercer Studie zur Lebensqualität
Mercer Studie zur Lebensqualität

Die Lebensqualität in vielen deutschen Städten ist im weltweiten Vergleich überdurchschnittlich hoch. Das geht aus dem Mercer-Bericht zur Lebensqualität 2016 hervor. Drei deutsche Städte schafften es sogar unter die Top 10. Wir zeigen, wo es sich in Deutschland am besten leben lässt.

Das amerikanische Beratungsbüro hat auch in diesem Jahr wieder analysiert, in welchen Großstädten weltweit es sich am besten leben lässt. Für die Studie befragte Mercer sogenannte Expatriates, also Mitarbeiter, die von ihren Unternehmen ins Ausland geschickt wurden.

Zu den insgesamt 39 untersuchten Kriterien gehören Punkte wie Gesundheitswesen, Bildung, Kriminalitätsrate, Verkehrs-angebote, öffentliche Einrichtungen und umweltorientierte Aspekte. Analysiert wurden 230 Großstädte rund um den Globus.

Wie bereits 2015 ist das Ergebnis für viele deutsche Städte positiv. Nach wie vor am besten leben lässt es sich laut Mercer in München. Die bayerische Landeshauptstadt schaffte es auf den vierten Platz des Rankings. Spitzenreiter sind Wien (Platz 1), gefolgt von Zürich (Platz 2) und Auckland (Platz 3). Diese drei Städte standen auch im letzten Jahr ganz oben.

Neben München als bundesweiter Spitzenreiter schafften es noch zwei andere Städte unter die Top Ten der Mercer-Liste: Düsseldorf (Rang 6) und Frankfurt am Main (Rang 7). Die Hauptstadt Berlin konnte sich auf Rang 13 verbessern; Hamburg (18), Stuttgart (24) und Leipzig (60) rutschten dagegen etwas ab.

  • Das könnte Sie auch interessieren:
  • Wien ist „Smart City“ Nummer 1
  • Nachhaltigkeitsstudie OECD: Deutschland verpasst Top 5
  • Frankfurt, die nachhaltigste Stadt der Welt

Für die aktuelle Studie untersuchte Mercer erstmals gesondert das Merkmal „persönliche Sicherheit“. Dabei wurde nach Kriterien wie innere Stabilität, Krimina-litätsraten und Leistungsfähigkeit der örtlichen Straf-verfolgungsbehörden gefragt.

Am sichersten können sich demnach die Menschen in Luxemburg, Bern und Helsinki fühlen. Auf Platz 11 im internationalen Ranking stehen Düsseldorf, Frankfurt, München und Nürnberg. Bagdad und Damaskus sind gemäß der Rangliste die unsichersten Städte der Welt.

„In deutschen Städten herrscht vergleichsweise wenig Kriminalität, die Strafverfolgung ist effizient, die sozialen und politischen Verhältnisse sind stabil“, sagt Mercer-Expertin Ulrike Hellenkamp. „Sie werden daher als sehr sicher empfunden und landen im internationalen Vergleich ganz weit vorne.“ Im Gegensatz dazu hatten Terrorismus und soziale Unruhen zur Folge, dass einige europäische Städte im Ranking schlechter dastehen, wie beispielsweise Paris (71), London (72), Madrid (84) und Athen (124).

Mercer QualityofLiving.ai 2

Quelle: Mercer

Add comment