Forsa: Erneuerbare liegen bei der Jugend im Trend

Wie eine von der Ökoenergiesparte des Kaffeerösters Tchibo in Auftrag gegebene Studie jetzt belegt, zeigen vor allem junge Menschen in Deutschland großen Enthusiasmus, wenn es um saubere Energieerzeugung geht. Zu diesem Ergebnis kam das von Tchibo beauftragte Meinungsforschungsinstitut Forsa, nachdem sie die Deutschen zu ihrer Meinung über Energiewende und Ökostrom befragt hatte.

Der Umfrage zufolge sind 63 Prozent der Deutschen zwischen 18 und 29 Jahren bereit, ihren benötigten Strom aus regenerativer Energieerzeugung zu beziehen, Bei den über 60-Jährigen dagegen sind es mit 31 Prozent bereits deutlich weniger. Bei den Rentnern sind, laut Umfrage, sogar nur noch 28 Prozent offen für den Ökostrom. Doch obwohl junge Menschen der Energiewende demnach positiv gegenüberstehen, kaufen aktuell nur 8 Prozent ihren Strom bei „grünen“ Anbietern. Das erkläre sich möglicherweise dadurch, dass viele noch im Elternhaus leben und dort eben kein Strom aus erneuerbaren Energiequellen bezogen werde.

Aktuell beziehen in Deutschland durchschnittlich 17 Prozent der Bevölkerung Ökostrom. Es bleibt zu hoffen, dass sich dieser Trend fortsetzt und Deutschland auf dem richtigen Weg in eine nachhaltige, „grüne“ Zukunft ist.

Add comment