Ein Tag wie nie zuvor

Gestern, am 24. Oktober 2009, war ein historischer Tag für den Klimaschutz. Noch nie zuvor haben sich Menschen in so vielen Aktionen in so vielen Ländern der Welt für ein konkretes Ziel zusammengeschlossen: für 350 ppm.

In 5200 Aktionen in 182 Ländern der Welt kreierten engagierte Weltenbürger den wohl schönsten, phantasievollsten, und größten Aktionstag zum Klimaschutz, den unsere Erde je erlebt hat. Bilder aus allen Ecken der Welt strömten ein, von Indien, Australien, Brasilien, Mexico, USA, Europa zu den Malediven, Bangladesch, Ghana, und Botswana.

Dabei wurde die Zahl 350 in unglaublich phantasievoller Weise dargestellt. Mit Menschen in vielen verschiedenen Konstellationen, wie diese wunderschöne Blume im Bild rechts aus Mexico City; oder als Zeichen, gehalten von Tauchern an Korallenriffen, von Kindern in Indien und dem Amazonas, und von Reitern in der Mongolei.

Dabei geht es darum, dass die heutige CO2 Konzentration von 387 ppm zu hoch ist, um langfristig ein Klima zu sichern, in dem die Menschheit gut überleben kann. Die Wissenschaft zeigt uns deutlich, dass dazu eine Reduzierung der CO2 Konzentration auf 350 ppm oder weniger notwendig ist. Die derzeitigen Verhandlungen für die Welt-Klimakonferenz in Kopenhagen sind jedoch zur Zeit weit von diesem Ziel entfernt.

Auch in Deutschland fanden Aktionen statt. In Kiel und Berlin sammelten sich 350 Menschen, um die deutschen Politiker zu effektiverem Klimaschutz aufzufordern. In München trafen sich 140 Menschen im Biergarten am Chinesischen Turm (siehe oben-stehendes Bild), um dem Klima-Aktionstag und den Verhandlungen in Kopenhagen ein Prosit! und Glück auf! zu wünschen. Dazu wurden 350 Brezln vom Biergarten gestiftet.

Die Bilder auf 350.org zeugen von einem unglaublichen Einsatz der Bevölkerung zum effektiven Klimaschutz auf der ganzen Welt; von der Hoffnung auf eine besser Zukunft, und dem Glauben daran, dass wir, jeder einzelne von uns, einen Beitrag dazu leisten können. „Was hilft schon ein Bild?“ fragte ein Biergartenbesucher, der an seinem Tisch sitzen blieb, um in Ruhe seine Maß zu trinken. Wenn man sich die Bilder auf 350.org in Ruhe ansieht, dann erübrigt sich diese Frage. Es gibt wohl kaum eine Aktion im Klimaschutz, die mehr Mut gemacht und mehr inspiriert hat, als der 24.10.

Herzlichen Dank an alle, die daran teilgenommen haben! Zusammen können wir diese Welt noch zum Besseren verändern. Aber nur, wenn sich alle, die verstehen, um was es geht, auch dafür einsetzen. Und dieser Einsatz muß auch global erkennbar sein, um genügend Druck auf die Politiker zu machen.

Maiken Winter

Add comment