Ein regionaler Klimaatlas für Deutschland

Jeder, der sich von uns für den Klimawandel und dessen zukünftige Auswirkungen interessiert, sieht sich früher oder später verschiedensten Klimamodellen und –szenarien gegenüber. Der interessierte Laie schreckt dann öfters mal vor einem vertieften Studium der Materie zurück – zu zahlenlastig, zu theoretisch. Die regionalen Klimabüros der Helmholtz-Gemeinschaft haben nun den aktuellen Stand der Forschung zusammengetragen. Herausgekommen ist dabei ein regionaler Klimaatlas für Deutschland.

Zügig dirigiert die Startseite Erstnutzer und Experten in die zielgruppenspezifischen Bereiche der Homepage. Letztere können sich sofort in die Details des einen oder anderen der zwölf Klimarechenmodelle vertiefen, die ihren Eingang in den Atlas gefunden haben.

Für Otto Normalverbraucher eröffnet sich dagegen eine übersichtliche Benutzeroberfläche, mit Hilfe derer man schnell ans Ziel, soll heißen an die gesuchte Information gelangen kann. Wie wird sich die Temperatur in Berlin bis 2100 verändern? Müssen meine Kinder in Zukunft wirklich mit mehr Niederschlägen zurechtkommen, wie zuletzt des Öfteren prophezeit? Es stehen Szenarien für verschiedene Klimagrößen (zum Beispiel Temperatur, Niederschläge etc.) in drei Zeiträumen, zu vier Jahreszeiten in allen Regionen Deutschlands zur Verfügung. In Karten werden die jeweils größten, kleinsten und durchschnittlich errechneten Veränderungen farbig dargestellt.

Ein geeignetes Tool für Menschen, die sich nicht durch die Vielzahl an Fachartikeln zum Thema quälen und dennoch Antworten auf ihre brennenden Fragen zur Klimaveränderung haben möchten.

Ulrike Rosenfellner

Add comment

Über das CleanEnergy Project

Das CleanEnergy Project ist ein non-profit Online-Magazin für alle Menschen auf der Suche nach mehr Nachhaltigkeit.

Das Team von CleanEnergy Project will Gestalter und nicht nur Zuschauer unserer Zeit sein.

Wir heißen alle willkommen, die sich uns als Autoren unserer Zeit anschließen möchten und bieten dafür unsere Plattform, das CleanEnergy Project.