Der frühe Vogel fängt den Wurm…

…oder Weihnachten für klimabewusste Early-Birds.

Auch wenn es bis Weihnachten doch noch ein bisschen hin ist – geht es um den Klimaschutz, dann gibt es kein zu früh. ClimatePartner, ein Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen für freiwilligen Klimaschutz, bietet in diesem Jahr wieder die Aktion „Klimafrohe Weihnachten“ an. Unternehmen können zusammen mit Ihren persönlichen Weihnachtsgrüßen auch klimaneutrale Weihnachten und sogar einen Weihnachtsbaum „verschicken“ und so auf die eigene Klimaverantwortung aufmerksam machen. 

Pro Weihnachtsfeiertag verursacht jeder Bundesbürger im Schnitt 30 Kilogramm CO2. Diese entstehen unter anderem durch den zur kalten Jahreszeit erhöhten Heizbedarf, den Festtagsbraten und die prächtige Weihnachtsbeleuchtung. Mit der Weihnachtskartenaktion von ClimatePartner können jene Emissionen durch die finanzielle Unterstützung des Klimaschutzprojekts Vani Vilas Sagar, ein Windpark in Indien, ausgeglichen werden.

Im Rahmen der Aktion können Unternehmen ihren Kunden und Geschäftspartnern zusätzlich einen Klimabaum zu Weihnachten schenken. Der Baum kommt jedoch nicht ins heimische Wohnzimmer, sondern wird in Costa Rica oder Honduras gepflanzt. In Zusammenarbeit mit BaumInvest und NatureFund wird so dafür gesorgt, dass neue Abschnitte im tropischen Regenwald entstehen und vor allem bestehen bleiben.

Auf www.klimafrohe-weihnachten.com können Grußkartenmotiv und -art – mit oder ohne Baum – ausgewählt werden. Eine interaktive Landkarte informiert über die nächstgelegene Druckerei, die den Auftrag dann entgegen nimmt. Die Weihnachtskarten werden klimaneutral gedruckt und klären die Empfänger über den Hintergrund der Aktion auf.

Corinna Lang

Add comment

Über das CleanEnergy Project

Das CleanEnergy Project ist ein non-profit Online-Magazin für alle Menschen auf der Suche nach mehr Nachhaltigkeit.

Das Team von CleanEnergy Project will Gestalter und nicht nur Zuschauer unserer Zeit sein.

Wir heißen alle willkommen, die sich uns als Autoren unserer Zeit anschließen möchten und bieten dafür unsere Plattform, das CleanEnergy Project.