Finnland: ABB nimmt größte Sonnen-Energieanlage Nordeuropas in Betrieb

,



Der internationale Industriekonzern ABB hat in der finnischen Hauptstadt Helsinki die größte Sonnenenergieanlage in den skandinavischen Ländern in Betrieb genommen. Wie die finnische Tochtergesellschaft des Unternehmens berichtet, verfügt sie über Produktionskapazitäten von 181 Kilowatt und befindet sich auf dem Dach eines der ABB-Werke. Damit sollen Akkumulatoren für Gabelstapler aufgeladen werden. Außerdem will der Konzern mit Hilfe dieser besonderen Anlage die Energieversorgung zu den Spitzenverbrauchzeiten entlasten.

Das Volumen, das hier produziert wird, soll in etwa dem jährlichen Verbrauch von rund 30 Wohnhäusern entsprechen. „Unsere Entscheidung, sie auf dem Dach zu befestigen,

ist schon deswegen sehr effektiv, weil wir dadurch keinen zusätzlichen Platz außerhalb der Fabrik benötigen“, lobte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der finnischen Tochtergesellschaft des Konzerns, Antti Suontausta. Dieses System sei ein sehr gutes Beispiel dafür, wie nützlich eine dezentralisierte Energieherstellung sein könne, die sich direkt an der Produktionsstätte befinde, sagte der Manager.

 

Das Interessante dabei: Das Unternehmen wird auch einen besonderen Effekt ausnutzen, den es nur hier in Europa in den nordischen Ländern gibt – nämlich die Sommertage, die in Finnland wesentlich länger als in anderen Teilen des Kontinents sind. Die Investitionskosten liegen bei 500.000 Euro – also einer Summe, die für einen so großen, weltweit agierenden Konzern eher gering sind. Zusätzlich hat das finnische Wirtschaftsministerium dem Projekt Zuschüsse gegeben, die aus einem besonderen Topf stammen, der erneuerbare Energien fördert.

Sebastian Becker

 

Leave a Reply