Wärme, Stromnetz und Mobilität verschmelzen

,

HYPERRAUM.TV - Diffuse Energie-Zukunft
HYPERRAUM.TV - Diffuse Energie-

Die Energiewirtschaft befindet sich im Wandel: Bis vor wenigen Jahren herrschten die fossilen Brennstoffe – Strom und Wärme wurden fast ausschließlich durch die Verbrennung von Kohle, Öl oder Gas erzeugt und Elektrofahrzeuge waren weitgehend unbekannt. Heute wird die „German Energiewende“ immer mehr zur Weltbewegung. Durch die Umsetzung dieses globalen Wandels verschmelzen die einzelnen Bereiche der Ener-giewirtschaft miteinander: Strom- und Wärmenetz sowie Mo-bilität werden zu einem einzigen, miteinander verbundenen Energiesystem. Doch noch immer gibt es Fragezeichen, wie diese Umstrukturierung erfolgreich Realität werden kann. Dazu laufen derzeit viele Forschungsprojekte, beispielsweise im „Energy Lab 2.0“ der Helmholtz-Gemeinschaft, das wir Ihnen in unserem heutigen HYPERRAUM.TV Beitrag vorstellen.

Mit dem EnergyLab 2.0 soll ein Simulations- und Kontrollzentrum zur Untersuchung „intelligenter“ Energiesysteme aufgebaut werden, um diese im Projektzeitraum auf Herz und Nieren zu testen. Denn noch ist die Wissenschaft weit davon entfernt, das Gesamtsystem dieser Energiesysteme in seinen Abhängigkeiten auch nur annäherungsweise durchdrungen zu haben. Politiker sprechen immer häufiger davon, dass sie auf die Erkenntnisse angewiesen sind, die die Forschung noch zu erbringen hat. Es wird immer deutlicher, dass die wissenschaftlichen Grundlagen, aber auch ihre technologischen wie rechtlichen Rahmenbedingungen eigentlich noch gar nicht genügend untersucht worden sind, um für politische Entscheidungen herhalten zu können. Die Energiewende entpuppt sich als eine Aufgabe, die immer gewaltigere Ausmaße annimmt, und ihre politischen Akteure agieren derzeit auf reichlich dünnem Eis.

In unserem wöchentlichen HYPERRAUM.TV Beitrag bekommen Sie einen Einblick in die Zukunft der Energiewirtschaft und die Hindernisse, die auf dem Weg zu einem intelligenten Energiesystem noch bewältigt werden müssen. Diffuse Energie-Zukunft: Wärme, Gas- und Stromnetz sowie Mobilität verschmelzen – wir wünschen viel Vergnügen.

Link-Empfehlungen der Redaktion zu weiterführenden Informationen:

– zur “E-world Energy & Water”, die vom 9. bis 12.Februar 2015 in Essen stattfindnet und ein breites Fachkongress-Programm anbietet – hier

– “Energy becomes Service” – zum Programm der diesjährigen Munich Cleantech Conference- hier

– mehr zur nationalen Forschungsplattform der Bundesregierung und zum Thema „Energie erforschen“ – hier

 

Leave a Reply