Energiesparreifen – Modetrend oder echter Sparfaktor?

,

Energiesparreifen
Energiesparreifen

Im Zuge der Ressourcenverknappung und der Verteuerung von Energie kommt den Verbrauchern jede Möglichkeit zum Energiesparen sehr gelegen. Für Autofahrer sind Energie-sparreifen ein Mittel, Sprit und damit Kosten zu sparen. Doch nicht jeder Energiesparreifen hält, was er verspricht!

 

Energiesparreifen und was sie leisten können

Energiesparreifen, auch als sogenannte Eco-Reifen bekannt, sind heute in aller Munde und bei vielen Herstellern und Händlern von Autoreifen erhältlich. 

Die Reifen, die beim Einsparen von Sprit helfen sollen, tragen oft Bezeichnungen wie Blue, Eco oder Energy. Neben einem reduzierten Kraftstoffverbrauch, der durch einen geringeren Rollwiderstand im Vergleich zu anderen Modellen erreicht wird, werben die Reifen häufig mit einem geringen Verschleiß und damit einer längeren Haltbarkeit. Auch das kommt der Umwelt zugute.

Allerdings machen diese Eigenschaften allein einen guten Reifen nicht aus. Kurze Bremswege und ein guter Grip – darunter versteht man die Haftung auf dem Asphalt – bei möglichst allen Straßenverhältnissen sind ebenso wichtig. Denn die Sicherheit ist beim Autofahren und im Straßenverkehr das oberste Gebot.

Kurze Bremswege – Garant für Sicherheit auf der Straße

So wie ein geringer Rollwiderstand den Verschleiß verringert und Kraftstoff einspart, so gibt es auch eine Kehrseite, nämlich längere Bremswege. Insbesondere auf nassen Straßen oder bei Aquaplaning kann das Fahren mit diesen Reifen riskant sein, beim Test von Energiesparreifen durch den ADAC und Stiftung Warentest im Jahr 2015 zeigten sich hier gravierende Mängel bei vielen der getesteten Modelle. Also heißt es Vorsicht, wenn es um die Auswahl neuer Reifen geht, die dann auch noch energiesparend sein sollen. Weiterhelfen kann das neue Reifenlabel der EU, mit dem verschiedene Kriterien wie Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit getestet werden. Mehr zu diesem Siegel lesen Sie hier!

Leistung oder Verbrauch? Kompromisse sind nötig!

Einige Eigenschaften von Reifen schließen sich gegenseitig aus. So kann ein Pneu mit geringem Verschleißverhalten und geringem Kraftstoffverbrauch auf der anderen Seite nicht auch den perfekten Grip, kurze Bremswege oder ideales Aquaplaning-Verhalten mitbringen. Für den Autofahrer heißt dies: Kompromisse sind nötig. Die Kunst ist es, einen Reifen zu finden, der in allen Bereichen zum Fahrzeug und zum Fahrverhalten passt und dabei noch im Mittelfeld hinsichtlich der Eigenschaften liegt. Oft ist dies kaum möglich und in diesem Fall sollte stets die Devise „Sicherheit im Straßenverkehr geht vor!“ gelten.

Eine weitere Möglichkeit, die Umwelt ohne Einbußen der Sicherheit zu schonen und am Kraftstoff zu sparen, bieten Elektroautos. Finden Sie hier mehr Informationen zur Stimmung in Deutschland in Sachen Elektromobilität.

 

Leave a Reply