Software zur Wirtschaftlichkeitsberechnung von Solaranlagen

Solaranlage

Bei der Planung von Solaranlagen müssen viele Dinge beachtet werden. Jetzt gibt es eine Software, die alle wichtigen Faktoren berücksichtigt und eine genaue Berechnung der Wirtschaftlichkeit der Anlagen ermöglicht.

Wie viel Geld man mit einer Anlage erwirtschaften kann, hängt von vielen Variablen ab: Ausrichtung der Module, Sonneneinstrahlung, Fremdverschattung und mehr. Phil ist eine kostenlose Online-Software, die automatisch die Rentabilität einer Anlage berechnet. Entwickelt wurde sie vom Unternehmen Kargo Software GmbH zusammen mit TÜV-zertifizierten Sachverständigen für Photovoltaik, Solarteuren, Mathematikern und Informatikern. Es ist die erste Software dieser Art, die alle ausschlaggebenden Einflüsse berücksichtigt. Das Tool ist webbasiert und muss nicht kompliziert installiert werden. Nutzer erhalten die Möglichkeit, eine Solaranlage kostenfrei zu planen, zu kalkulieren und auf Wirtschaftlichkeit zu prüfen. Die Software eignet sich dabei für Eigenheime ebenso wie für die Planung größerer Anlagen.

Auf Basis von Satellitenkarten werden automatisch die Sonnenstunden für einen Standort berechnet. Der Nutzer kann Informationen zur Dachfläche eingeben, also deren Größe, Ausrichtung und Neigung. Störelemente wie Schornsteine, Dachgauben oder Fenster lassen sich bequem per Mausklick hinzufügen und genau platzieren. Aus einer Herstellerdatenbank mit mehr als 17.000 Photovoltaikmodulen lässt sich das gewünschte System auswählen. Die Software übernimmt dann automatisch die optimale Dachbelegung für das Haus. Anhand von Variablen wie Fremdverschattung durch Bäume, Berge, Nachbarhäuser, Eigenverschattung durch die gewählten Störelemente und der Wechselrichterauswertung errechnet Phil, welche Elemente der Photovoltaikanlage rentabel sind und welche nicht. Außerdem gibt die Software eine Empfehlung hinsichtlich Selbstverbrauch oder Einspeisung ab. Am Ende hält der Nutzer ein übersichtliches Pdf-Dokument in den Händen, das er für die weitere Planung nutzen kann.

Phil wurde bereits auf der Intersolar Europe 2010 als innovativstes Produkt und als wertvoller Beitrag für den Ausbau regenerativer Energien ausgezeichnet. Die Software wird stetig hinsichtlich neuer Komponenten wie Module, Wechselrichter oder Energiespeicher optimiert und weiterentwickelt.

Josephin Lehnert

Add comment