Leck in Pipeline verursacht eine der größten Naturkatastrophen Israels

Wie das Nachtichtenmagazin „FAZ“ gestern in seiner Onlineausgabe berichtete, sind im Süden Israels Millionen Liter Rohöl aus einer Pipeline ausgelaufen und haben eine gewaltige Naturkatastrophe verursacht. Sogar Menschen sind von den Folgen des ausgetretenen Öls betroffen und mussten behandelt werden. Ran Lior, ein Sprecher des israelischen Umweltschutzministeriums nannte es eine der bisher schlimmsten Naturkatastrophen Israels.

Untersuchungen zufolge kam es Mittwoch Nacht in der Nähe der Stadt Eilat nach Wartungsarbeiten zu Schäden an der Pipeline, infolgedessen das Öl austreten konnte und große Wüstengebiete kontaminierte. Auch ein Naturschutzgebiet sei betroffen und die im Gebiet lebenden Wildtiere gefährdet. Die Behebung der Schäden werde mehrere Monate dauern, teilte das Ministerium mit.

Add comment

Unterstützen sie das Clean Energy Project

Helfen Sie dem Clean-Energy-Project und spenden Sie. Jeder Beitrag hilft Uns.

Über das CleanEnergy Project

Das CleanEnergy Project ist ein non-profit Magazin für Menschen auf der Suche nach Informationen über Nachhaltigkeit.

Autoren, die über Nachhaltigkeit berichten und sich unserem Team anschließen möchten, sind herzlich willkommen.

 


CleanEnergy Project is supported by GlobalCom PR Network, an international alliance of public relations agencies.