Fördert Deutschland bald wieder die Atomenergie?

Der niedersächsische Ministerpräsident Stefan Weil ist besorgt, dass die Bundesregierung künftig indirekt zum Neubau von Atomkraftwerken in anderen EU- Ländern beitragen könnte.

Denn das von der Europäischen Union geplante Wachstumspaket, dass sich unter anderem auch aus deutschen Steuergeldern zusammensetzt, könnte von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker zum Ausbau der Atomenergie benutzt werden, so die Befürchtung Weils. Das berichtete heute das Nachrichtenmagazin „Focus Online“.

Der Ministerpräsident sagte dazu, einige Staaten würden scheinbar ernsthaft planen, sich den Neubau von Kernkraftwerken durch Gelder der EU finanzieren zu lassen. Gemeint sind damit in erster Linie Großbritannien, aber auch Polen und Ungarn. Weil bittet nun die Bundesregierung eindringlich, Brüssel dazu aufzufordern, dieses Vorhaben nicht zu unterstützen.

Welche Projekte durch das Milliardenpaket unterstützt werden, steht bisher noch nicht fest. Erst Mitte 2015 sollen dazu konkrete Angaben gemacht werden. Es bleibt zu hoffen, dass Deutschland als Vorreiter beim Atomausstieg nun nicht unfreiwillig wieder zum Förderer der Kernkraft wird.

Add comment