Erneuerbare Energie in Australien ohne Zukunft?

Laut eines Berichts des Australian Climate Council („Lagging Behind: Australia and the Global Response to Climate Change“) sind die Investitionen in erneuerbare Energien in Australien im letzten Jahr um 70 Prozent gefallen. Als Grund wird die dortige Energiepolitik angegeben, die im Gegensatz zu anderen Ländern bisher keine klare Linie fahre. „Investoren, die nach Australien kommen könnten, gehen lieber nach Übersee, in Länder, deren Fokus sich mehr auf eine Zukunft mit erneuerbarer Energie richtet“, sagte Tim Flannery, einer der Autoren des Berichts. Die meisten Länder hätten ihre Bemühungen, dem Klimawandel entgegenzuwirken, in den letzten fünf Jahren verstärkt, da sich die Auswirkungen immer mehr zeigen würden, so Flannery weiter. Australien hingegen sei vom Führer zum Nachzügler geworden. Die Zukunft der erneuerbaren Energie und der damit verbundenen Industrie in Australien sei ungewiss, da die Regierung sich zu diesem Thema bisher nicht klar positioniere, schloss der Bericht.

Add comment