Was mit der Energiewende auf uns zukommt“

11. März 2011, das Atomkraftwerk im japanischen Fukushima wird von einem Tsunami beschädigt und muss abgeschaltet werden. Wenig später kommt es zum Super-GAU. Grund genug für Bundeskanzlerin Angela Merkel, das Aus für die deutschen Atomkraftwerke zu verkünden. Bis 2022 sollen alle Kernkraftwerke vom Netz. Doch wie geht es weiter? Wie kann die Energieversorgung in Zukunft sichergestellt werden?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich Johannes Winterhagen in seinem Buch „Abgeschaltet: Was mit der Energiewende auf uns zukommt“. Auf rund 250 Seiten fasst der Technikjournalist seine persönlichen Eindrücke zur Energiewende zusammen. Sein Wissen rührt dabei zu einem Großteil aus selbst geführten Interviews und Recherchen vor Ort. So trifft er sich beispielsweise mit dem damaligen Direktor der Internationalen Energieagentur, Nobuo Tanaka, um mit ihm über die Energietechnologien zu sprechen, die Tanakas Meinung nach am intensivsten weiterentwickelt werden sollen. Des Weiteren schreckt Winterhagen auch nicht davor zurück, bei Wind und Wetter einen Offshore-Windpark vor der Westküste Englands zu besuchen, um sich ein eigenes Bild von einem derartigen Großprojekt machen zu können.

Untermauert durch viele Zahlen und Fakten stellt der Autor sowohl regenerative als auch konventionelle Energietechnologien vor und beleuchtet die Frage, ob sich die Elektromobilität durchsetzen wird beziehungsweise wie man Energie speichern kann. Dabei zeigt er klar die Vorteile der erneuerbaren Energien auf – kritisiert sie jedoch gleichzeitig, indem er vorrechnet, dass sich mit konventionellen Methoden billiger und effizienter Energie gewinnen lässt.

Ein Plädoyer für den vorrangigen Ausbau der Regenerativen ist Winterhagens Buch also nicht. Auch über seine sechs Thesen, die er am Ende seines Buches aufstellt – zum Beispiel „Wind- und Sonnenstrom reichen auf absehbare Zeit nicht“ sowie „Neue fossile Kraftwerke sollten Vorfahrt erhalten“ lässt sich – wie der Autor selbst bemerkt – mit Sicherheit streiten. Wer jedoch sein Hintergrundwissen bezüglich unserer Energieversorgung aufbessern will, für den kann sich die Lektüre dieses Buch durchaus lohnen.

Das Buch „Abgeschaltet: Was mit der Energiewende auf uns zukommt“ erschien 2012 im Hanser Verlag und ist für 17.90 Euro im Buchhandel erhältlich.

Add comment