Taiwans PV-Industrie sieht gute Chancen in Deutschland

TAITRA-Konferenz auf der Intersolar 2011

Taiwan, als Top-Fertigungsstandort für Photovoltaik, präsentierte sich auf der Fachmesse Intersolar vom 8. bis 10. Juni 2011 optimistisch. Trotz der angespannten Förderungspolitik hierzulande sehen taiwanesische PV-Hersteller gute Chancen, vermehrt den deutschen Markt zu erobern. Von Warfern über Zellen bis hin zu kompletten PV-Systemen erstreckt sich die Produktion Taiwans dabei über die gesamte Bandbreite der PV-Industrie. Der Anteil an der weltweiten PV-Produktion liegt bereits bei 12,7 Prozent. Das Produktionsvolumen bei PV-Zellen wuchs von 1,5 Gigawatt im Jahr 2009 auf 3,5 Gigawatt im Jahr 2010, eine Steigerung innerhalb nur eines Jahres von 233 Prozent! Taiwan mit seiner noch jungen PV Industrie konnte sich somit im vergangenen Jahr hinter dem Weltmarktführer China platzieren und damit Deutschland und Japan hinter sich lassen.

Die anfängliche Skepsis, Deutschland aufgrund der unklaren Förderungspolitik nicht als Kunden gewinnen zu können, sei nach der guten Resonanz der ersten beiden Messetage verflogen, so Danny Huang, Sales Manager der Sun Well Solar Corporation. Deutschland als Zukunftsmarkt brauche zwar Zeit, die Herabsetzung der Einspeisevergütung würde aber auf Dauer den Markt harmonisieren. Bislang konzentriert sich der Kernmarkt der taiwanesischen PV-Produktion eher auf den asiatischen Kontinent. Langfristig ist jedoch geplant, Taiwan als Marke für die PV Industrie bekannt zu machen und nahtlos an die Erfolge aus der Elektronikbranche anzuknüpfen, in der Taiwan eine Vorreiterstellung einnimmt. Made in Taiwan steht aber auch im PV-Bereich für hervorragende Qualität zu günstigen Preisen. Dabei setzen viele taiwanesische Unternehmen bereits jetzt auf deutsche Technologien. Für die Zukunft werden wettbewerbsfähige Massenproduktionen mit fortschrittlicher Technologie, hervorragender Qualität und günstigen Preisen angestrebt, um Taiwan zum kompetenten, weltweit agierenden Top-Dienstleister der Solarbranche zu machen.

Unterstützt wird das asiatische Land bei seinem Markteintritt vom Taiwan External Trade Development Council (TAITRA). Das Gremium wurde bereits vor 41 Jahren gegründet, um den taiwanesische Außenhandel bei seiner Wettbewerbsfähigkeit auf den Weltmärkten zu unterstützen und dient als Eintrittspforte in die internationale Wirtschaft. In den letzten 38 Jahren hat TAITRA, unterstützt von Wirtschaftsverbänden und Regierung, für die wirtschaftliche Entwicklung Taiwans eine entscheidende Rolle gespielt.

Judith Schomaker

Add comment