Jahresbilanz 2014 zur Energiewende vorgestellt

Heute veröffentlichte das Bundeswirtschafts- und Umweltministerium den 35. Newsletter „Energiewende direkt“. Darin wird die Jahresbilanz 2014 vorgestellt. Demnach sei die Energiewende dieses Jahr ein gutes Stück vorangebracht worden.

Die wichtigsten Ziele der Energiewende sind, laut Ministerium, der Umwelt- und Klimaschutz, der Atomausstieg, die Schaffung von Arbeitsplätzen und mehr Unabhängigkeit von Rohstoffimporten. Auch die Etablierung der Energiewende in die Wirtschaft sei von großer Bedeutung, um Anreiz für andere Länder zu schaffen, als Partner ebenfalls den Weg zu einer nationalen Versorgung durch erneuerbare Energien zu gehen. Insgesamt müsse Deutschland bei der Energiewende als Vorbild fungieren.

Die wichtigsten Neuerungen des Jahres 2014 seien die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), der Nationale Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE), und die 10-Punkte-Energie-Agenda. Das Ziel beim Klimaschutz sei nach wie vor eine Verringerung der CO2-Emissionen bis 2020 um 40 Prozent gegenüber 1990. Um dies zu erreichen, müssten aber auch im Jahr 2015 noch einige energiepolitische Entscheidungen getroffen und Beschlüsse gefasst werden.

Add comment