Erneuerbare Energien weltweit am Wachsen

Green Energy; Bild: shutterstock

Bei der Energieversorgung geht der weltweite Trend hin zu erneuerbaren Energien. Im Jahr 2010 lag der globale Anteil der Erneuerbaren am Endenergieverbrauch bei rund 16 Prozent, fast 20 Prozent des Stromverbrauchs wurde durch die alternativen Energiequellen abgedeckt. Dies bestätigt der vom Politiknetzwerk REN21 veröffentlichte „Globaler Statusbericht zu erneuerbaren Energien 2011″.

Mehr Erneuerbare als Atomkraft

Damit liegt der Anteil der Erneuerbaren zur Stromerzeugung weltweit bereits deutlich über dem Anteil der Atomenergie. Neben Industrieländern wie Deutschland bekennen sich auch immer mehr der wirtschaftlich boomenden Schwellenländer wie China, Indien und Brasilien dazu, die ökonomischen und politischen Rahmenbedingungen für Investitionen in erneuerbare Energieformen weiter zu verbessern.

Ein aktueller Beschluss der G20-Staatengruppe, zu der viele wirtschaftlich aufstrebende Schwellen- und Entwicklungsländer gehören, zielt beispielsweise auf den Abbau ineffizienter Subventionen für fossile Energien und die Förderung klimafreundlicher Energieträger ab.

Global wuchsen die Investitionen in erneuerbare Energien 2010 auf 211 Milliarden US-Dollar an. Das ist ein Zuwachs um mehr als ein Drittel gegenüber 2009 (160 Milliarden US-Dollar). Zentrale Elemente für den Ausbau der erneuerbaren Energien sind entsprechende Förderpolitiken in der Weltwirtschaft. Sie existieren bereits in mindestens 191 Ländern auf Staatenebene.

Deutschland ist Solarweltmeister

Unter den erneuerbaren Energien konnte Windenergie 2010 den größten weltweiten Zubau verzeichnen, gefolgt von Wasserkraft und Photovoltaik. Erstmals wurde dabei in Europa mehr Photovoltaik- als Windkapazität zugebaut. Allein in Deutschland überstieg der Zubau an Photovoltaik im letzten Jahr die weltweiten Zubauraten aus dem Jahr 2009. Damit ist Deutschland im Bereich der netzgebundenen Photovoltaik zum globalen Spitzenreiter aufgestiegen. Insgesamt gesehen wurde 2010 nur in China mehr in neue Stromerzeugungs-Kapazität aus Erneuerbaren investiert als in Deutschland. Die USA liegen auf Rang drei.

Daniel Seemann

Add comment