Solar-Wäschetrockner für daheim

Wäschetrockner

Ein neuer Solar-Wäschetrockner soll Sonnenenergie direkt nutzbar machen. Das spart Stromkosten – und rechnet sich schon nach kurzer Zeit.

Der Haushaltsgeräte-Hersteller Miele und das Unternehmen Solvis, Spezialist für Solarheizsysteme und Solarabsor­ber, haben auf der Internationalen Sanitär- und Heizungsmesse in Frankfurt nach einem Jahr Entwicklungszeit das Konzept eines Solar-Wäschetrockners vorgestellt. Eigentlich sollte der Wäschetrockner bereits im Herbst 2012 auf den Markt kommen (wir hatten darüber berichtet). Nach Angaben von Miele soll sich der Solar-Trockner im Vergleich zu herkömmlichen Modellen aufgrund des geringeren Energieverbrauchs nach etwa fünf bis sechs Jahren amortisieren.

Wäschetrocknen mit Sonnenkraft

Mit dem solaren Wäschetrockner soll es möglich sein, Sonnenenergie direkt, also ohne Umwandlung in Strom, zum maschinellen Wäschetrocknen zu nutzen und damit Energiekosten einzusparen. Der größte Energieverbraucher unter den Haushaltsgeräten ist nach Angaben von Miele und Solvis der Wäschetrockner, der in konventioneller Abluft- oder Kondensationstechnik zirka vier Kilowattstunden Strombedarf je Trocknungseinheit benötigt. Der Solar-Wäschetrockner verbraucht nach Herstellerangaben rund 65 Prozent weniger Strom als ein Trockner der höchsten Effizienzklasse A+++.

Für den eigentlichen Trocknungsprozess wird Wärme mit Temperaturen von 60 bis 80 Grad Celsius gebraucht. Um das Wasser aus der feuchtwarmen Luft zu kondensieren, braucht der Trocknungsvorgang neben Wärme aber auch Kälte. Über eine Solarthermieanlage mit Schichtspeicher wird für beide Prozesse das dort vorhandene heiße und kalte Wasser verwendet. Speicher und Trockner bilden einen geschlossenen Kreislauf, das Wasser wird nach der Verwendung im Trockner wieder in den Speicher zurückgeführt. 

Ab Ende Mai im Handel

Über den Solar-Schichtspeicher könne man diese Betriebsbedingungen ideal zur Verfügung stellen und eine hohe Energieeffizienz erreichen, so die Hersteller. Der solare Wäschetrockner soll ab Ende Mai dieses Jahres erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Gerät liegt bei rund 1.800 Euro.

Daniel Seemann

Add comment