Öko-Dämmung für die eigenen vier Wände

Liquid Pore Haus

Wer heutzutage ein Haus baut, der achtet bei der Wahl der Baumaterialien nicht nur auf Preis und Qualität, sondern auch auf ökologische Kriterien. Gerade bei der Wärmedämmung kann das sinnvoll sein, nicht nur aus Gründen des Umweltschutzes. Biologische Dämmstoffe sorgen für ein gesundes Raumklima und sind auch in der Verarbeitung unbedenklich. Häufig ist hier aber kein 100 prozentiger Brandschutz gewährleistet. Ein mittelständisches Unternehmen aus Norddeutschland hat eine spezielle Wärmedämmung entwickelt, die sowohl ökologischen Kriterien genügt, als auch einen hervorragenden Brandschutz bietet.

Bei Liquid Pore handelt es sich um aufgeschäumten Gips und Kalk. Im Zusammenhang mit der Herstellung der Dämmplatten wird so gut wie kein CO2 freigesetzt – bis zu 97 Prozent weniger als bei anderen Dämmstoffen. Die CO2-Bilanz ist damit sehr positiv. Das Material erfüllt die brandschutzklasse A1 (nicht brennbar) und hält auch extremer Flammeneinwirkung im Vergleich zu anderen Dämmmaterialien sehr lange stand.

  • Das könnte Sie auch interessieren:
  • Thermografie – Anwendungen und Details
  • Umweltpreis 2013 – Hanf als Dämmstoff
  • TIM: Der Eisbär als Vorbild für solares Heizen

Laut Unternehmensangaben reguliert Liquid Pore auch die Feuchtigkeit in den Wohnräumen und Wänden, schafft ein angenehmes Wohnklima und senkt den Energiebedarf, da sich kein Wasser in den Wänden ansammelt und die Dämmwirkung dadurch sehr lange erhalten bleibt. Außerdem lässt sich trockene Luft leichter und schneller erwärmen als feuchte. Häufiges Lüften ist nicht notwendig und auch Schimmel- und Algenbewuchs wird mit der Wärmedämmung vorgebeugt. Das Material ist zudem für Allergiker gut geeignet.

Liquid Pore hat eine hohe Wärmespeicherkapazität und wirkt dadurch temperaturausgleichend: Tagsüber aufgenommene Sonnenwärme wird nachts in den Innenbereich abgegeben. Das spart zusätzliche Heizkosten. Die Platten lassen sich einfach und sorgfältig verarbeiten. Außerdem sind sie wiederverwendbar, da es sich um rein mineralische Produkte handelt. Der Mineralschaum ist form- und druckbeständig, schallreduzierend und lässt sich problemlos übertapezieren, so der Hersteller.

 

Add comment