Energieautarke Fabrik – Vision oder Wirklichkeit?

Die Energiewende birgt insbesondere für die Industrie große Herausforderungen. Der Strompreisnachteil gegenüber den Nachbarländern wird aufgrund staatlicher Eingriffe immer größer. Die Versorgungssicherheit muss zu jeder Sekunde gewährleistet werden, auch wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint. Zudem geht der Trend hin zur dezentralen Energieversorgung. Das sind einige Gründe, warum immer mehr Industrieunternehmen über die energieautarke Fabrik nachdenken.

Im Rahmen der EnergieEffizienz-Messe findet am Dienstag, den 10. September 2013, die Abendveranstaltung mit dem Titel „Vision energieautarke Fabrik –  Industrie in der Energiewende“ statt. Wissenschaftler und Wirtschaftsexperten zeigen auf, welche Möglichkeiten existieren und wann die energieautarke Fabrik Realität werden könnte. Passende Best Practice Beispiele werden vorgestellt und diskutiert.

Unstrittig ist, dass der Weg zur energieautarken Fabrik verkürzt werden kann, wenn die Industrie alle Energieeffizienzmöglichkeiten konsequent nutzt. Deshalb findet ebenfalls am ersten Messetag das Industrieeffizienz-Forum statt, in dem konkrete Lösungen und Best-Practice-Beispiele zur Energieeinsparung präsentiert werden. Experten stehen am 10. und 11. September an den Messeständen der EnergieEffizienz-Messe für weitere Fragen zur Verfügung.

Der erste Schritt zu mehr EnergieEffizienz ist die Einführung eines Energiemanagementsystems, damit sich eingeführte Energieeffizienzmaßnahmen nicht gegenseitig in ihrer Wirkung aufheben. Zudem kann nur durch ein Energiecontrolling nachgebessert und nachgesteuert werden. Und weiterhin können bei Nachweis entsprechender Einsparungen auch steuerliche Vorteile in Anspruch genommen werden. Darüber informiert das zweitätigen Energiemangament-Forum der EnergieEffizienz-Messe am 10. und 11. September 2013. 

Zielgruppe der EnergieEffizienz-Messe sind Entscheidungsträger aus Industrie, Handel, Gastgewerbe, Immobilienwirtschaft und öffentlicher Hand sowie aus mittelständischen und großen Unternehmen mit hohem Energieverbrauch. Der klare Fokus  auf das Thema Energieeffizienz und die praxisorientierte Ausrichtung an den Anforderungen der Wirtschaft machen die EnergieEffizienz-Messe Frankfurt einzigartig in Deutschland. 300 Experten stellen an Messeständen und in 50 Vorträgen aktuelle Lösungen, Best-Practice-Beispiele und Trends rund um das Thema Energieeffizienz vor. Die EnergieEffizienz-Messe ist Treffpunkt für mehrere Tausend nationale und internationale Fachbesucher.

Veranstalter sind der unabhängige Messeveranstalter beewell Business Events GmbH, die IHK Frankfurt am Main und die IHK-Arbeitsgemeinschaft Hessen. Die Öffnungszeiten sind am 10. September 2013 von 10:00 bis 17:00 Uhr und am 11. September 2013 von 10:00 bis 16:00 Uhr. Veranstaltungsort ist die IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt. Der Messeeintritt beträgt 20 EUR (Tageskasse) inklusive freiem Eintritt zum Kongressprogramm. Weitere Informationen unter www.energieeffizienz-messe.de.

Burkhard Schneider

Add comment