Energie von der Küste

Ausnahmsweise ist beim neuen Konzept „Energie von der Küste“ nicht nur von Windkraft die Rede. Im Rahmen des internationalen Projekts enercoast werden seit 2008 von den Nordseeanrainerstaaten Möglichkeiten gesucht, ungenutzte energetische Potenziale im Küstenbereich nutzbar zu machen. Im Visier ist hierbei das ostfriesische Dornum, für das auf Basis der Biomasseenergie ein eigenes, kommunales Energiekonzept entwickelt wird.

Im Jahr 2008 ging enercoast unter der Leitung der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg an den Start. Ein von der EU gefördertes Projekt, in dem sich Forscher aus Deutschland, England, Norwegen, Schweden und den Niederlanden mit der Verbesserung der Bioenergie in den Küstenregionen befasst. Hierbei werden neue Quellen für die Bioenergie erschlossen, die eine autonome Struktur und damit eine Reduktion der regionalen Abhängigkeit von Energieimporten generieren soll.

Auf vier Jahre ist das ehrgeizige Projekt zur Förderung erneuerbarer Energien, an dem sich auch die niedersächsische Landwirtschaftkammer beteiligt, ausgelegt. Erste Ergebnisse lieferte nun der Sophienhof in der Gemeinde Dornum. Ein Versuchsgut der Landwirtschaftskammer, das sich mit der Frage beschäftigt, wie sich Biomasse von Strand und Deich für die Energieausbeute nutzen lässt. Im vergangenen Jahr wurden zu diesem Zweck Blüh- und Brachmischungen angebaut, um zusammen mit verschiedenen anderen regionalen Materialien die Biogastauglichkeit zu untersuchen. Auch Schilf, Seetang und diverse organische Abfälle der Küstenregion, wie Treibgut oder auch Fischabfälle, werden im Rahmen des Projekts auf ihre Einsatzqualitäten hin geprüft.

 

Die Hoffnung der Forscher beruht auf einem Bioenergie-Konzept, für das keine weiteren Flächen benötigt werden, sondern als Quelle Deiche und Deichvorland optimal ausgenutzt werden. Eine Konkurrenzlosigkeit gegenüber der Lebensmittel- und Futterproduktion, ohne das Erschließen weiterer Flächen, wie etwa beim Maisanbau. Das Hauptaugenmerk des Projekts liegt somit auf der Suche nach ungenutzten energetischen Potenzialen aus und von den Küsten und die volle Erforschung von der Biomasseproduktion bis hin zur Einspeisung der gewonnenen Energien. Die technischen Probleme, um die teilweise recht abenteuerlichen Produkte energetische nutzbar zu machen, werden dabei intensiv von den teilnehmenden Forschern diskutiert und erfolgversprechende Lösungsansätze gesucht.

Judith Schomaker

Add comment