„Die Fakten müssen stimmen“- die Webseite Klimafakten.de

,

Treibhauseffekt; Bild: shutterstock

Die Webseite Klimafakten.de ist ein Portal, das – wie der Name schon sagt – Fakten über das Klima und den Klimawandel präsentiert. Hinter der Seite steht die European Climate Foundation, die von mehreren internationalen Stiftungen gemeinsam betrieben wird und die die Klima- und Energiepolitik in Europa vorantreiben will.

Auf einfache und verständliche Art soll auf der Homepage Basiswissen vermittelt werden. Hauptsächlich wird dabei auf bekannte und oft vorgebrachte Behauptungen von Klimaskeptikern eingegangen, und versucht, diesen wissenschaftlich belegte Tatsachen entgegenzustellen. Das sei nötig, so die Autoren der Seite, da bei der Klimadebatte für Laien oft nur schwer nachvollziehbar sei, welche Informationen glaubwürdig sind und welche nicht. Denn: „Jeder Mensch hat ein Recht auf seine eigene Meinung, aber nicht auf seine eigenen Fakten“, wie es in einem Zitat des US-Senators Daniel Patrick Moynihan auf der Homepage zusammengefasst wird.

Um die Richtigkeit der präsentierten wissenschaftlichen Aussagen sicherzustellen und ihnen Glaubwürdigkeit zu verleihen, steht den Autoren ein Expertengremium zur Seite, das aus renommierten Wissenschaftlern der verschiedenen Fachbereiche der Klimawissenschaften zusammengesetzt ist. Dieses überprüft den Inhalt der einzelnen Texte, bevor sie veröffentlicht werden.

Insgesamt wird auf 18 Behauptungen eingegangen, die in vier Kategorien eingeteilt sind. Diese reichen von der kompletten Leugnung des Klimawandels über die Argumente, dass die Änderung des Klimas nicht auf den Menschen zurückgeht oder seine Folgen übertrieben werden bis zu den Vorwürfen, die immer wieder gegen die Arbeitsweise und Integrität der Klimawissenschaftler gemacht werden.

Zusätzlich dazu gibt es unter der Rubrik „Klimawissenschaft“ mehrere Essays, in denen man sich eine allgemeine Übersicht über das Klima und die Faktoren, die es beeinflussen, verschaffen kann oder in denen Wissenschaftler selbst auf die vorgebrachten Zweifel eingehen. Ein ausführliches Glossar, in dem wichtige Begriffe, die in den Debatten immer wieder auftauchen, erklärt werden, vervollständigt die Seite.

Die gesamte Homepage ist einfach aufgemacht und klar strukturiert, wodurch sie sehr übersichtlich erscheint. Die einzelnen Artikel sind ausführlich geschrieben, und die Inhalte gut verständlich. Durch die Länge und den Gehalt der Texte eignet sich Klimafakten.de nicht zum schnellen überfliegen. Die Seite ist aber zu empfehlen, wenn man sich mit der Debatte ernsthaft auseinandersetzen will und (noch) kein Experte auf dem Gebiet ist. Sie setzt sich mit den Behauptungen unaufgeregt auseinander und bietet so eine gute Möglichkeit, sich, ausgehend von Fakten, eine fundierte eigene Meinung zu bilden.

Maria Martin

 

Leave a Reply