Der Markt für gebrauchte Windkraftanlagen – FAQ

,

gebrauchte Windenergieanlagen
gebrauchte Windenergieanlagen

Nicht immer müssen Windkraftanlagen dem Recycling zugeführt werden, wenn Sie aus wirtschaftlichen Gründen durch neue, leistungsstärkere Modelle ersetzt werden. Technisch noch einwandfreie Anlagen zu verschrotten, die problemlos an anderen Orten noch viele Jahre eingesetzt werden könnten, wäre schade.

 {module Jobs}

Mittlerweile gibt es mit wind-turbine.com ein Onlineportal für gebrauchte Windenergieanlagen, auf dem potentielle Käufer und Verkäufer zusammenfinden. Bernd Weidmann, Gründer und Geschäftsführer des Onlineportals, beantwortet in diesem und weiteren Beiträgen, häufig gestellte Fragen.

Teil 1 (direkt zu Teil 2 springen?)

Seit wann existiert ein Zweitmarkt für Windenergieanlagen?
Der Gebrauchtmarkt hat vor fünf Jahren vermehrt an Fahrt aufgenommen – dies lag damals wie heute am Alter der Windkraftanlagen, denn in der Regel werden sie nach 20 Jahren aus wirtschaftlichen Gründen stillgelegt und müssen dann demontiert werden. Andere Anlagen werden allerdings schon früher im Rahmen des Repowerings ausgetauscht und landen so auf dem Zweitmarkt.

Gibt es bestimmte Herausforderungen, die auf dem Gebrauchtmarkt gemeistert werden müssen?
Bevor es einen Online-Marktplatz für gebrauchte Windkraftanlagen gab, war der Markt gekennzeichnet von einem intransparenten Makler- und Zwischenhändlernetzwerk. Hier war es für Kaufinteressenten nahezu unmöglich, den wirklichen Verkäufer ausfindig zu machen, da ein und dieselbe Anlage von mehreren Händlern gleichzeitig angeboten wurde. Auf wind-turbine.com können Anbieter und Kaufinteressenten hingegen direkt miteinander in Verbindung treten.

Welche Vorteile bietet ein Zweitmarkt für Windkraftanlagen und welche Faktoren sind eher hinderlich?
In Deutschland installierte Windkraftanlagen sind in der Regel in einem guten technischen Zustand, dank regelmäßiger Wartung während ihrer Laufzeit. Daher können Sie im Anschluss an einem anderen Ort noch für lange Zeit zuverlässig und wirtschaftlich betrieben werden. Natürlich sind auch die Anschaffungskosten für eine gebrauchte Windkraftanlage eine interessante Sache, denn diese liegen durchschnittlich zwischen 5 und 20 Prozent des Neupreises. Nach Meinung von Experten ist ein Betrieb von Windkraftanlagen von mehr als 20 Jahren problemlos möglich, sofern sie regelmäßig gewartet werden. Was eher hinderlich sein kann, ist die die fehlende Garantie von Seiten des Verkäufers. Die Angaben des Angebots sollten also genauestens unter die Lupe genommen werden. Hier können Gutachter und Sachverständige wertvolle Hilfestellung leisten. Die Kosten für Abbau, Transport und Wiedererrichtung werden zudem vom Käufer getragen.

Wie wird sich der Gebrauchtmarkt nach Ansicht von wind-turbine.com weiter entwickeln?
Mehr als 10.000 Windenergieanlagen erreichen im Jahre 2018 ein Alter von 15 Jahren. Dies wird zweifellos nicht am Gebrauchtmarkt vorbeigehen. Bedenkt man, dass die Nutzungsflächen für Windkraftanlagen nicht in unbegrenztem Maße zur Verfügung stehen, müssen sie bestmöglich genutzt werden: Stichwort Repowering. Die ersetzenden Anlagen werden einem anderen Ort eine neue Verwendungsmöglichkeit finden.

Von welchen Vorteilen profitiert die Windbranche mit wind-turbine.com?

Es sind in erster Linie die verkürzten Vertriebswege zwischen Käufer und Verkäufer, dank der Transparenz und der hohen Nutzerfreundlichkeit des Portals. Auch die Sichtbarkeit in Suchmaschinen wie Google & Co. ist ein Vorteil, von dem die Anbieter profitieren, denn ihre Angebote werden auf einem gut platzierten internationalen Windkraft-Marktplatz auffindbar. Auch ist unsere Plattform in mittlerweile sechs Sprachen verfügbar und wird von interessanten aus aller Welt besucht. Darüber hinaus gibt es auf wind-turbine.com auch eine praktische Dialogfunktion, dank welcher der Verkäufer den Interessenten direkt kontaktieren kann, um weitere Einzelheiten abzuklären, bevor er schließlich den Adressdatensatz erwirbt. Dies bietet noch mehr Sicherheit und Anfragerelevanz.

Was macht den Gebrauchtmarkt für Windkraftanlagen für Betreiber und Käufer so spannend?
Entscheidet man sich für die Demontage einer Windkraftanlage oder eines ganzen Windparks, muss man sich keine Gedanken um den Verbleib der Anlagen machen und erzielt sogar noch einen attraktiven Preis auf dem Zweitmarkt. Eine Win-Win-Situation für Betreiber und Käufer gleichermaßen. Der Käufer profitiert von niedrigen Preisen, die angesichts fehlender Windkraft-Förderungen und -Vergütungen in vielen Ländern eine Chance bieten, auf günstige Art und Weise in Windenergie zu investieren.

Morgen lesen Sie hier den zweiten Teil der am häufigsten gestellten Fragen. Darunter, was es beim Kauf für gebrauchte Windenergieanlagen unbedingt zu beachten gibt und welche Leistungsklasse am gefragtesten ist.

 

Leave a Reply