Der Markt für gebrauchte Windkraftanlagen – FAQ (Teil II)

,

gebrauchte Windenergieanlagen
gebrauchte Windenergieanlagen

Mit dem Onlineportal wind-turbine.com gibt es ab sofort einen Markt für gebrauchte Windenergieanlagen, auf dem Käufer und Verkäufer zusammenkommen.

Hierzu hat Bernd Weidmann, Gründer und Geschäftsführer des Portals, die am häufigsten gestellten Fragen im Detail beantwortet.

Teil 2 (zuerst Teil 1 lesen?)

Welche Leistungsklasse wird auf dem Zweitmarkt am häufigsten nachgefragt?
In der ersten Zeit wurden auf wind-turbine.com vermehrt Anlagen mit 100 bis 300 kW Nennleistung gesucht. Zwar werden diese Modelle noch immer angefragt, allerdings sind es mittlerweile auch Anlagen mit einem oder zwei Megawatt Nennleistung. Grundsätzlich variieren die Anfragen und der Verwendungszweck für die Anlagen und somit auch die Leistungsklassen.

Was gibt es beim Kauf von gebrauchten Windkraftanlagen zu beachten?
Wie bereits erwähnt sind Garantien von Seiten des Verkäufers nicht üblich. Daher sollten Sie im besten Fall eine Besichtigung der Anlagen vornehmen, wenn Sie noch in Betrieb sind, um sich in ihren Betrieb „hineinzufühlen“ und einen ersten Eindruck zu erhalten. Das fachliche Auge eines Gutachters bietet jedoch noch mehr Sicherheit beim Kauf.

Ist die Nachfrage nach gebrauchten Windenergieanlagen im In- oder im Ausland größer?
Die meisten gebrauchten Windkraftanlagen gehen erwartungsgemäß ins Ausland, hier herrschen sehr gute Potenziale zur günstigen, nachhaltigen Stromerzeugung, zum Beispiel in den Bereichen Industrie und Landwirtschaft oder auch in abgelegenen Regionen sowie zum kommerziellen Betrieb. Allerdings melden sich auch einige Interessenten aus dem Inland. Generell ist der Markt aber international ausgerichtet und dies spiegelt sich auch in der Käuferstruktur wider. So haben wir viele Interessenten aus Russland und den GUS-Staaten, Osteuropa, der Türkei, den baltischen Staaten, Südamerika, Afrika und vielen anderen Staaten und Regionen der Welt. Die Anbieter von gebrauchten Anlagen stammen jedoch üblicherweise aus Deutschland, den Niederlanden und Dänemark.

Wie lange gibt es wind-turbine.com?
Das Windkraftportal wind-turbine.com existiert als Geschäftsbereich der WIV GmbH seit 2012 – bis Mitte 2015 zunächst als Beta-Version. Seit 2015 ging die überarbeitete Variante online und immer neue Features werden eingebracht. Die WIV ist hingegen seit seit 1996 im Online-Marketing aktiv und konnte zwischen den Jahren 2000 bis 2008 viel Erfahrung mit dem Betrieb und der Vermarktung des Pferdeverkaufsportals www.pferde.de sammeln, welches sie innerhalb von drei Jahren zum erfolgreichsten Online-Pferdemarkt in Deutschland machte.

Was macht das Geschäftsmodell von wind-turbine.com aus?

Wir vermitteln werthaltige, konkrete und qualifizierte Anfragen, schaffen interessante Geschäftschancen für Käufer und Verkäufer sowie für Investoren und Anlagenbetreiber und verkürzen die Vertriebswege. Zudem werden die eingehenden Anfragen durch unser Team noch einmal genauestens geprüft, bevor sie weitergeleitet werden. So kommt Qualität in den Zweitmarkt für Windenergieanlagen. wind-turbine.com zielt stets darauf ab, Käufer- und Anbieterseite glücklich zu machen

Wie viele Windkraftanlagen und Komponenten sind auf auf wind-turbine.com zu finden und wie viele wurden vermittelt?
In den Anfangszeiten von wind-turbine.com waren es noch etwa 20 bis 30 Anlagen in unserem regelmäßigen Bestand. Seit Mitte 2015 ist dies natürlich anders und inzwischen sind es über 400 gebrauchte Anlagen, die sich in unserem Portfolio befinden. Wir vermitteln jedoch „lediglich“ den Lead, also den Adressdatensatz und sind nicht selbst in den Verkaufsprozess involviert. Daher können wir keine exakte Zahl der insgesamt vermittelten Anlagen nennen. Oftmals bekommen wir jedoch Feedback von Anbietern, die uns über einen erfolgreichen Verkauf informieren – das freut und motiviert uns natürlich.

Hier geht es zum ersten Teil der am häufigsten gestellten Fragen.

 

Leave a Reply