Brennstoffzellen-PKW kommen – H2-Tankstellennetz wächst

,


Der neue GLC F-Cell. © Mercedes-Benz

Es kommt Bewegung in die E-Mobilität mit Wasserstoff betriebenen Brennstoffzellen-PKW. Mercedes und Hyundai präsentieren auf der IAA in Frankfurt neue Autos und der Ausbau der H2-Tankstellen kommt weiter voran.

Mit dem GLC F-Cell präsentiert Mercedes-Benz auf der IAA Ende kommender Woche seinen ersten Wasserstoff betriebenen Brennstoffzellen-PKW in Serie. Er soll im kommenden Jahr in die Autohäuser kommen. Vorteil ist neben der Umweltfreundlichkeit eine hohe Reichweite und eine kurze Betankungszeit. Dank eines integrierten Li-Ionen Batterieantriebs mit 9 kWh beträgt die kombinierte Reichweite im NEFZ 500 Kilometer (50 km Batteriebetrieb, 450 km Wasserstoff).

Batterie und Wasserstoff

Die Batterie kann  an  einer haushaltsüblichen Steckdose, einer Mercedes-Benz Wallbox oder einer öffentlichen Ladestation aufgeladen werden. Zwei karbonfaserummantelte Tanks, die im  Fahrzeugboden verbaut sind, fassen  circa vier Kilogramm Wasserstoff. Dank der weltweit standardisierten 700-bar-Tanktechnologie tankt der GLC F-CELL die gesamte Menge innerhalb von nur drei Minuten an einer Wasserstofftankstelle. Damit unterscheidet sich der Tankvorgang zeitlich nicht von dem eines Autos mit Verbrennungsmotor.

Hyundai kündigte an, auf der IAA ebenfalls ein weiteres Serienauto mit Brennstoffzelle vorzustellen. Bereits seit einiger Zeit gibt es den Hyundai IX 35 für rund 65.000 Euro sowie den Toyota Mirai  für knapp 79.000 Euro. Die Preise der beiden Neuvorstellungen wurden bisher noch nicht bekannt gegeben. Der Honda Clarity wird bisher nur in den USA und Japan vertrieben.

Auch der Ausbau des H2-Tankstellennetzes kommt schrittweise voran. Diesen Mittwoch (6. September) eröffnet Total seine zwölfte Wasserstoff-Tankstelle in Karlsruhe. Er wird dort vor Ort regenerativ erzeugt. Geplant ist, dass das Konsortium H2 Mobility die Tankstelle später übernimmt und betreibt, so Sprecherin Sybille Riepe. Damit wächst das Netz der öffentlich zugänglichen Wasserstofftankstellen in Deutschland auf 34. Innerhalb der kommenden Monate sollen weitere 20 folgen. Bis zum Jahr 2023 soll es mindestens 400 H2-Tankstellen in Deutschland geben.