Boomender Unternehmensstandort Hongkong

,

Hongkong; Foto: maggieau124 (via Morguefile)

China boomt in Sachen erneuerbare Energien. Nicht als Verbraucher von Energien aus regenerativen Quellen, sondern in erster Linie als idealer Fertigungsstandort. Vor allem in der Solarindustrie konnte China seine Vorreiterstellung der vergangenen Jahre immer weiter ausbauen. China gilt als weltweit größter Produzent von Solarmodulen.

Angesichts der günstigen Lohnkosten im asiatischen Land ist das auch nicht verwunderlich, in punkto Produktionskosten ist der asiatische Markt kaum zu schlagen. Doch das ist längst nicht der Hauptgrund für viele – zunehmend auch deutsche Unternehmen -, ihre Produktionsstätten auf den asiatischen Kontinent zu verlegen. Schon jetzt kommen die Module vieler deutscher Hersteller aus China, wobei deutsche Technologien mit chinesischen Lohnkosten perfekt zu harmonieren scheinen.

Ein Besonderes Augenmerk liegt auch auf der günstigen Wirtschaft des Landes. Schließlich sind es nicht nur die niedrigen Lohnkosten, die viele Investoren nach China locken, sondern auch Co-Faktoren wie die Struktur- und Handelspolitik. Besonders die Sonderverwaltungszone Hongkong gilt als Topstandort für die Niederlassung ausländischer Unternehmen. Eine strategisch wichtige Basis, um geschäftlich den Großraum China zu erschließen und eine lokale Präsenz in Asien aufzubauen.

Auch die finanziellen Voraussetzungen locken zahlreiche ausländische Unternehmen auf die Insel im Süden Chinas. Hongkong hat ein einfaches und niedriges Steuersystem (den drittniedrigsten Steuersatz der Welt), nur drei direkte Steuern werden erhoben – auf Eigentum, Gewinne und Gehälter. Umsatzsteuer, Steuer auf Dividenden oder Kapitalertragssteuern gibt es nicht, auch Zölle, bis auf wenige Ausnahmen, werden nicht fällig. Hinzu kommt das geringe Investitionskapital, das nötig ist, um in Hongkong ein Unternehmen zu gründen und die hervorragende Infrastruktur für Exporte zu Wasser und in der Luft.

Hongkong ist sich seiner exorbitanten Stellung dabei durchaus bewusst und unterstützt den anhaltenden Boom maßgeblich mit einer separaten Abteilung der Sonderverwaltungsregion. Als Einrichtung unterstützt InvestHK ausländische Unternehmen und Firmen unentgeltlich beim Auf- und Ausbau ihrer Geschäftstätigkeiten. Das Beratungsangebot ist auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt, so hilft InvestHK nicht nur bei der Unternehmensgründung, sondern ist auch bei den benötigten Visabeantragungen und der persönlichen Integration in Hongkong unterstützend tätig.

Judith Schomaker

 

Leave a Reply